Classic/SoE Epoche 1: Welche Loks erforschen?

  • Hallo Eisenbahner,


    DE7 Drehgestell ist heute als erster deutscher Server mit dem neuen Forschungsbaum und der zweiten Personenlok gestartet. Das bedeutet für euch eine neue Herausforderung, denn es erfordert ein Umdenken. Neue Strategien müssen entwickelt werden.


    Es sind schon einige Gedanken ausgetauscht worden, welche Loks für wen am besten geeignet sind. Ist zum Beispiel der Weg, der am wenigsten Forschungspunkte benötigt, sinnvoll? Oder sollte man nur eine Personenlok erforschen, wenn ja, welche? Ist es eventuell sogar überlegenswert, in der ersten Epoche überhaupt keine Personenlok zu erforschen? Kann man besser die Kupplung weg lassen und dafür mehr Upgrades erforschen?


    Hier mal ein paar Zahlen:

    • Die wenigstens Forschungspunkte bis zur Kupplung benötigt man, wenn man überhaupt keine Personenlok erforscht. Der direkte Weg benötigt 200 Forschungspunkte.
    • Eine weitere Möglichkeit ist der Weg über den Wal und anschließend den Maulwurf. Dafür werden 218 Forschungspunkte benötigt.
    • 234 Forschungspunkte benötigt man für den Weg über das Nashorn und anschließend über den Windhund.

    Bei diesen drei Möglichkeiten sind aber keine weiteren Forschungen berücksichtigt, es handelt sich immer um den direkten Weg, der aber auch nicht unbedingt sinnvoll ist.


    Daher die Frage: Welche Loks würde ihr erforschen und aus welchem Grund?


    Hier noch einmal die Threads, in denen ihr alle Daten und Zahlen zu dem neuen Forschungsbaum findet:

    Ich bin gespannt auf eure Überlegungen.


    Viele Grüße
    Skadi

  • Vor langer Zeit versuchten viele Menschen, mir das Rechnen beizubringen, bis hin zu Infini II usw. Also versuch ich das mal:


    Angenommen, ich habe ein Labor auf Stufe 12, das ist zum Ende von Epo 1 zu schaffen. Das macht alle 70 Minuten einen FP, für 200 braucht es also 14.000 Minuten.
    Ein Tag von 24 h hat 1440 Minuten, ein Labor der Stufe 12 braucht also knappe 10 Tage, diese FP zu generieren.
    Mit Plus 25% weniger, also 7,5 Tage.


    Aber ... das Labor Stufe 12 hab ich erst am Ende der Epo 1. Bei gleichmäßigem Ausbau über die Zeit von Stufe 1/2 (je nach Startpaket) über die Zeit gehts langsamer, so um 30-40% langsamer, also 13 Tage bzw. 10 Tage (Plus).


    Das kommt sehr nach an die 14 Tage Epo-Dauer.
    Man muss also wohl mehr Augenmerk (und Geld) auf Labor und FP (auch aus Wettis und Losen) legen, neue Prioritäten im Spiel setzen.


    Der komplette Forschungsbaum mit Kupplung, wie er ja für die Errungenschaften gebraucht wird, verlangt 495 FP, das wäre selbst dann nicht zu schaffen (nicht gerechnet sondern geschätzt), wenn ich wirklich Labor Level 12 gleich zu Beginn hätte.


    Also ... da wird es wirklich interessant (und da können vielleicht die helfen, die es ausprobiert haben auf dem PTR):
    Ist der Weg durch den Forschungsbaum überhaupt zu schaffen, wenn man einigermaßen ausgewogen spielen will?
    Schafft man die 218 oder die 234?
    Habt ihr eine Idee, die man neuen Spielen vorschlagen könnte, wie sie die Errungenschaften (erforsche eine komplette Epo) erreichen kann?
    Man wird verzichten müssen auf die eine oder andere Lok oder deren Ausbau, wo würdet ihr die Lücken lassen?

    Bist du die Lösung? ... Wenn nicht, bist du ein Teil des Problems.

    Oder anders: Lösungen finden wir, wenn wir vom Problem, vom Thema, weg denken ... wenn wir off topic denken.

    Lösungen liegen immer außerhalb (off) des Problems.

  • Habt ihr eine Idee, die man neuen Spielen vorschlagen könnte, wie sie die Errungenschaften (erforsche eine komplette Epo) erreichen kann?

    Mehr Gold kaufen. Darauf läuft das Ganze doch hinaus.


    Und nun bitte wieder irgendeine Keule rausholen.

    RN erleben bedeutet für mich immer mehr, Loriot auf der Couch sitzen zu sehen mit seinem süffisant angedeuteten Grinsen.

  • Aber ... das Labor Stufe 12 hab ich erst am Ende der Epo 1. Bei gleichmäßigem Ausbau über die Zeit von Stufe 1/2 (je nach Startpaket) über die Zeit gehts langsamer, so um 30-40% langsamer, also 13 Tage bzw. 10 Tage (Plus).

    Kommt immer auf deine Spielweise an, ich schaffe das Labor auf dem Express in Epo 1 (also 7 Tage) mindestens auf Stufe 18, ich fahre in Epo 1 ausschließlich auf Profit. Auf einem normalen Server mit der doppelten Zeit sollte das auch machbar sein. Natürlich nur mit +ACC.


    Habt ihr eine Idee, die man neuen Spielen vorschlagen könnte, wie sie die Errungenschaften (erforsche eine komplette Epo) erreichen kann?

    Seltsame Frage, Klabbi ! Wie erreiche ich eine Errungenschaft ? Indem ich die Voraussetzungen dafür erfülle. ;)
    Wenn ein neuer Spieler eine Epoche komplett erforschen will, muss er natürlich in späteren Epochen einige FP abzweigen und nachträglich in die Forschung Epo 1 stecken oder er hält sich an mein o.g. Beispiel.

    Mehr Gold kaufen. Darauf läuft das Ganze doch hinaus.

    Natürlich läuft es darauf hinaus, oder glaubt etwa einer dass die Entwicklung und Proggerei des neuen Forschungsbaumes kein Geld kostet ???

  • Natürlich läuft es darauf hinaus, oder glaubt etwa einer dass die Entwicklung und Proggerei des neuen Forschungsbaumes kein Geld kostet ???

    ja das kostet was aber ist es nicht im sinne des Anbieters das auch mal was anderes/neues kommt um die leute zu halten die da sind und auch die zu halten die bezahlen, oder ist es einfach nur mehr Geld einnehmen egal was sie machen.
    Stell dir mal vor es wird eine Änderung gemacht um das spiel wieder interessanter zu machen
    und sie programmieren dann eine karte mit 25 Städten wo 5 in ES kommen, willst du dann auch dafür wieder mehr bezahlen,
    weil es ja geld kostet das zu machen?
    Irgendwo hört es auf ist meine Meinung

  • Habt ihr eine Idee, die man neuen Spielen vorschlagen könnte, wie sie die Errungenschaften (erforsche eine komplette Epo) erreichen kann?

    Er kann auch einen Server starten der Epo 6 gerade beginnt, startet mit labor 12 glaub ich oder wars 10 und erforscht epoche 1 und das geld was er einfährt steckt er weiter ins labor. dann sollte es auch kein Problem sein eine Epo komplett zu erforschen, braucht sich nur 1-2 mal am tag für 2 min einloggen.


    Am besten noch nen Server der den alten Forschungsbaum hat

  • ja das kostet was aber ist es nicht im sinne des Anbieters das auch mal was anderes/neues kommt um die leute zu halten die da sind und auch die zu halten die bezahlen, oder ist es einfach nur mehr Geld einnehmen egal was sie machen.
    Stell dir mal vor es wird eine Änderung gemacht um das spiel wieder interessanter zu machen
    und sie programmieren dann eine karte mit 25 Städten wo 5 in ES kommen, willst du dann auch dafür wieder mehr bezahlen,
    weil es ja geld kostet das zu machen?
    Irgendwo hört es auf ist meine Meinung

    Zuerst muss ich klar sagen, dass der neue Forschungsbaum für mich keine Mehrkosten bedeutet, Aufgrund meines Spielstiles habe ich jede Epoche mehr als genug FP übrig die ich nicht nutzten kann, von daher ist es sogar positiv, wenn alles mehr FP kostet.


    Für Änderungen die meinen Spielspaß erhöhen und für mehr Spieler sorgen würden, wäre ich gerne bereit innerhalb meiner persönlichen Schmerzgrenze mehr zu bezahlen, ich mache das doch freiwillig, kein Mensch zwingt mich dazu.


    Jeder Spieler hat da ein anderes Limit an das er bereit ist zu gehen. Aber auch jeder Spieler hat es selbst in der Hand zu sagen: Es reicht.


    Und leider ist es nun mal traurige Realität, dass Aufgrund der sinkenden Spielerzahlen irgendwo Einnahmen generiert werden müssen. Und es ist egal was die Devs und Progger entwickeln, es kostet immer Geld, ich glaube nicht die würden das umsonst in ihrer Freizeit machen nur weil sie RN lieben.


    Und letztendlich versuchen sie doch durch Neuerungen oder Änderungen neue Spieler zu bekommen und Alte zu halten. Ob es was bringt, ist ein ganz anderes Thema.

  • Natürlich läuft es darauf hinaus, oder glaubt etwa einer dass die Entwicklung und Proggerei des neuen Forschungsbaumes kein Geld kostet ???

    Natürlich kostet das Geld, die Frage wird immer wieder so gestellt hier im Forum, als wäre das den anderen Usern nicht klar.
    Aber, wenn ein Unternehmen Geld in etwas - hier die Entwicklung des Forschungsbaumes - steckt, dann sollten die Unternehmer damit rechnen, dass dieses Investment auch mal zurück kommt. Und auch der Kunde wird immer wieder darüber nachdenken, ob ein Return of Investment darstellbar ist. Denn nur dann kann er Vertrauen in die Zukunft des Produktes haben.
    Oder anders gesagt: wenn man sieht, dass immer weniger kaufen, das Produkt aber durch neue Herausforderungen teuerer wird, dann schließt man sich dem Mainstream der anderen an.


    Der neue Forschungsbaum kostet Geld, und so wie das mit den Pionieer angekündigt ist, kommt vielleicht noch was nach, das Hochdruck-Bugfixing kostet derzeit Geld, und die Umstellung auf HTML 5, so lasen wir, kostet noch Monate an Entwicklung, bis ins nächste Jahr hinein. All diese Dinge kosten Geld ... und in meinem Hinterkopf kommt die Frage auf, ob ein zunehmend komplizierter und schwerer zu erforschender Forschungsbaum das geeignete Mittel ist, die alten Kunden durch neue Herausforderungen von ihren Euronen zu trennen und die Neuen zu überzeugen, dass sie bleiben nach dem ersten Versuch.


    Darum fragte ich auch: wenn ich rein rechnerisch auch mit einem Level 16-Labor die 495 FP der Epo 1 nur mit massivem Gold/Geld-Einsatz erreichen kann, ist diese Herausforderung geeignet, mit alten und neuen Kunden so viel Umsatz zu machen, dass die drei großen Entwicklungen Pioneers, Bugfixing und HTML5 und die kleineren wie Performance-Verbesserungen, Webseiten-Pflege, App-Entwicklung, Bahnhofs-Grafik oder FAQ/Answers/Wiki finanzierbar sind.

    Bist du die Lösung? ... Wenn nicht, bist du ein Teil des Problems.

    Oder anders: Lösungen finden wir, wenn wir vom Problem, vom Thema, weg denken ... wenn wir off topic denken.

    Lösungen liegen immer außerhalb (off) des Problems.

  • Darum fragte ich auch: wenn ich rein rechnerisch auch mit einem Level 16-Labor die 495 FP der Epo 1 nur mit massivem Gold/Geld-Einsatz erreichen kann,

    Was ist denn für dich massiver Geld/Gold-Einsatz ? Stufe 16 erreichst du locker nur mit 150 Gold- auf Express, bzw 300 Gold-Einsatz für den +ACC. Klar, wenn ich als SW-Fahrer stur die angesagte Ware in die Stadt gondele komme ich auf keinen grünen Zweig. Dann muss halt der Spielstil den Umständen angepasst werden. Wer das nicht macht, braucht sich auch nicht zu beschweren wenn er nicht genügend Profit macht um das Labor auszubauen.
    Sicher gibt es auch Spieler die gleich von Anfang an rubbeln wie verrückt um Geld für die Ausbauten zu haben, die sie dann noch mit Gold sofort fertigstellen. Aber diese Spieler kaufen sich eh ihre Erfolge egal was das Spiel noch an Mehrkosten parat hält.

  • worum geht es überhaupt hier?mal ganz klar gesagt meinerseits,auf USA server schafft man auch in neuen forschungsbaum die kupplung locker.und ich denke mal ich schaffe auch wie bisher,in epo1 den orden erforsche ne komplette epoche.
    anders sieht es wohl auf classic aus,aber man braucht ja nicht jeden mist zug oder?wer halt personenzüge erforscht,muß sich halt grenzen setzen wie was brauch ich und was will oder schaffe ich an zügen!im grunde ganz einfach.

  • Er kann auch einen Server starten der Epo 6 gerade beginnt, startet mit labor 12 glaub ich oder wars 10 und erforscht epoche 1 und das geld was er einfährt steckt er weiter ins labor. dann sollte es auch kein Problem sein eine Epo komplett zu erforschen, braucht sich nur 1-2 mal am tag für 2 min einloggen.
    Am besten noch nen Server der den alten Forschungsbaum hat


    das stimmt so mal gar nicht ..


    hab ich grade auf allen 3 mal durch - USA Classic und Europa. bin jeweils zu Ende EP5 eingestiegen
    Labor ist nur auf Stufe 6 freigeschaltet und auch nur noch die erste Lok in EP5 in Basismontur.
    Und mit Labor 6 kaust du schon mal locker 1 oder 2 Tage rum, nur um paar FPs für die Updates dieser 1. Lok zu sammeln .. von einem vollen EP Baum bist da aber ganz weit weg ... und das ist auch kaum machbar.
    Da muss man dann schon nach EP Wechsel von 5 auf auf 6 nur noch den Oger machen statt weiterzuforschen und dann kannst eventuell grad so die EP1 forschen.
    Mit 2x nur 2 min pro Tag ist das aber definitiv nicht getan ... da brauchst deutlich mehr Einsatzzeit und Aktivität.
    Nicht zu vergessen, das man ja auch nicht nur Labor hochziehen kann, sondern zuerst mal Lokschuppen und auch Gleishalle immer im Wechsel, um da auch profitable Strecken und Loks für Umsatz und Einnahmen zu haben - sonst kannst auch kein Labor ausbauen.
    Alles in allem auf diesem Weg eine EP voll auszuforschen ist alles andere als easy und ohne Aufwand.

  • Dann scheint es Tagabhängig zu sein, habs gerade getestet



    Eben auf Kuppelstange angemeldet Labor stufe 10


    EDIT: der Oger ist auch noch freigeschaltet als grundlok.


    Wer steigt denn Ende einer Epoche ein? da kann man die 1-2 Tage auch noch warten und hat wenigstens die Grundlok freigeschaltet.

  • und mit labor 10 gleich vom start an und dem Oger schaffst es dicke. Mit den 100 GOld die man geschenkt bekommt wenn man die angebotene Stadt nimmt. kannst sogar dir lange einen Mechaniker leisten. also alles easy. sehe da kein Problem es nicht zu schaffen.


    Außerdem sollte es nur eine Möglichkeit darstellen. Muss ja jeder selber wissen wie er es macht.


    Deine Äußerung das es nicht Stimmt, kannst du beim nächsten mal stecken lassen, wenn du es selber nicht genau weiß welches Level das Labor hat. Teste es lieber vorher bevor du dich selber in die Nesseln setzt ;-)


  • Also ... da wird es wirklich interessant (und da können vielleicht die helfen, die es ausprobiert haben auf dem PTR):
    Ist der Weg durch den Forschungsbaum überhaupt zu schaffen, wenn man einigermaßen ausgewogen spielen will?
    Schafft man die 218 oder die 234?


    PTR 3 mit dem classic-Szenario ist aktuell in Epo 5.


    Bis Ende Epo 4 habe ich das Anfangsgold nur für Starter- und Epopakete genutzt und ansonsten liegen gelassen, um genau das auszuprobieren.


    Mein Augenmerk lag auf dem Ausbau des Labors und ich bin sehr gut durch alle Forschungsstränge durchgekommen. Die Kupplung habe ich überall locker geschafft.

  • und mit labor 10 gleich vom start an und dem Oger schaffst es dicke. Mit den 100 GOld die man geschenkt bekommt wenn man die angebotene Stadt nimmt. kannst sogar dir lange einen Mechaniker leisten. also alles easy. sehe da kein Problem es nicht zu schaffen.


    Außerdem sollte es nur eine Möglichkeit darstellen. Muss ja jeder selber wissen wie er es macht.


    Deine Äußerung das es nicht Stimmt, kannst du beim nächsten mal stecken lassen, wenn du es selber nicht genau weiß welches Level das Labor hat. Teste es lieber vorher bevor du dich selber in die Nesseln setzt ;-)


    wie kommst du denn darauf, das ich es selber nicht weiss?
    Ich hatte doch klar und deutlich gesagt, ich hab es selbst erlebt grade vor einigen Tagen .. und sogar auf allen Szenarien.
    Insoweit hab ich sehr wohl gewusst, worüber ich schreibe in meinem Post.
    Und daher ist dein "Ratschlag, es doch "selbst erst mal zu testen" so fehl am Platz wie nur sonst was, denn genau das hatte ich ja getan und auch darüber geshcrieben.
    Aufmerksam lesen hilft da manchmal!!!


    Wie du nur eben auch erkennen kannst bei gründlichem lesen, hab ich ebenfalls geschrieben ich bin jeweils zu Ende EP5 eingestiegen.
    Und da ist Lab definitiv auf 6 gewesen - in allen 3 Szenarien!
    Wenn du erst nach dem dann erfolgenden EP Wechsel Anfang EP6 einsteigst mag es ja anders sein, darüber hab ich aber auch keine Aussage getroffen.


    Insoweit - nein, da brauche ich keine Aussage "stecken zu lassen".
    Ich hab eine konkrete Situation beschrieben und die aus eigenem Erleben.
    Nicht mehr, nicht weniger.

  • Merkst aber selber das ich von Epo 6 geschrieben habe und nicht von Epo 5 also voll am Thema vorbei erzählt, aber ok für mich ist das Thema erledigt hab meine Meinung dazu erzählt und das es mit Labor 10 und dem Oger als Grundlok, ohne Probleme mit paar min am Tag kein Problem ist.

  • Hallo,


    ich möchte noch einmal auf das Thema dieses Threads hinweisen. Es geht hier um die Forschung in der Epoche 1.


    Ich denke, einige dürften schon vor der Frage gestanden haben: Nashorn oder Wal?
    Es wird sicher auf die eigene Spielweise ankommen, aber welchen Weg habt ihr gewählt? Und seid ihr euch schon im Klaren, wie ihr weiter forschen möchtet?


    Viele Grüße
    Skadi