Habe schon vor Tagen einen "BUNUS" - Gutschein erhalten. Welcher jedoch nach einem Tag bis Heute nicht einlösbar ist. DANKE gerne wieder so ein Spielchen !!!!!!

  • Kannst du vlt genauer erklären, um was für einen Gutschein es sich handelt, wo der her war und inwiefern der nicht einlösbar ist?

    _________________________________________

    Found?DU5gLUo.png

  • Ich habe auch so ne Mail über einen Gutschein bekommen. Der direkte Link der darin enthalten ist produziert den Fehler 403. Sprich läßt sich nicht einlösen. Auf Nachfrage beim Support.....die wollen die Originale Mail sehen. So weit so gut. Warum wird dann ein Mail verschickt welches ein kompliziertes Vorgehen voraussetzt, Support kontaktieren, Screen machen,Support kontaktieren. Da in der Mail der enthaltene Link nicht funktionierte, wurde selbige natürlich gelöscht. Damit ist der angepriesene Bonus futsch.

    So werden die Spieler fast dazu genötigt euer Spiel in die Tonne zu kloppen. So geschehen bei mir auf dem Origin Server.

  • Ah, verstehe.


    Das ist ein etwas spezieller Fall. Diese Mail sollte eigentlich nur an Spieler gehen, die inaktiv sind und Origin Journey noch nicht spielen. Durch einen Fehler haben allerdings auch ein paar andere Spieler diese Mail erhalten und du bist wohl einer davon.

    Daher haben wir uns entschieden dass wir den Bonus auch den Leuten zuschreiben, die ihn eigentlich nicht hätten bekommen sollen, aber nachweisen können, dass sie diese Mail erhalten haben.


    Dieser komplizierte Vorgang ist also keinesfalls Standard, sondern eine Ausnahmesituation und bisher (und hoffentlich auch für die Zukunft) eine einmalige Sache. Dass Filter für derartige Mails nicht funktionieren, kommt normal nicht vor.

    Manche Mail-Provider haben einen "gelöscht"-Ordner, wo gelöschte Mails noch eine Weile lang wieder hergestellt werden können. Vielleicht findest du die Mail da noch?

    _________________________________________

    Found?DU5gLUo.png

  • Der Ordner wo gelöschte Mails aufbewahrt werden wird automatisch nach 1 Tag bzw. nach Schliessung des Mail-Client geleert. Somit keine Chance die Mail wieder herzustellen.

    Ihr seht doch wer die Mail erhalten hat. Schreibt den Leuten doch einfach den Bonus gut. Auch wenn es für euch damit komplizierter wird/ist.

  • Es wurden hunderte vielleicht sogar über 1000 Mails mit unterschiedlich hohen Goldbeträgen verschickt. Diese alle durchzugehen und dann zu prüfen wer hat den Bonus mittlerweile bekommen und wer nicht bzw. wo möchte der Spieler den Bonus gutgeschrieben bekommen ist deutlich aufwendiger als einen Screenshot anzufordern und dann den Bonus auf der Spielwelt gutzuschreiben von der aus sich der Kunde meldet.


    Mich hat der Screenshot 2 Minuten gekostet und dann noch mal 2 Minuten fürs kontaktieren des Supports. Ins Gesamt hat mich das nicht mehr als 10 Minuten gekostet hat mir aber umgerechnet 10 € gebracht was ein sehr guter Stundenlohn ist. ;-D

  • Ja, wer den Screenshot machen kann, ist gut dran. Es ist wirklich nicht viel Mühe, obwohl das Verfahren bewirkt, dass der Support, also die Freiwilligen, die Anfrage zwei mal bearbeiten muss.


    Alternativ könnte der Anbieter auch, wenn wie von Anders vorgetragen, ein Screenshot nicht mehr machbar ist, weil die Mail aus guten Gründen gelöscht wurde, einfach kulant sein, den in sich schlüssigen Vortrag mit der/einer Bonus-Gutschrift abschließen.


    Noch besser hab ich es letzte Woche erlebt, als ich in einem Elektronik-Markt meine 10 Euro Geburtstags-Gutschrift einlösen wollte. Bei der Verbuchung wurde dem Kassierer automatisch aus dem Log ein weiterer, sehr alter Gutschein angezeigt ... und ich sparte 20 Euro bei dem Kauf.

    Wer gute Log-Files hat und sie den Verkläufern/Kundenberatern/Supportern immer anzeigt, spart diesen Mitarbeitern viel Zeit, weil die schon beim ersten Kontakt die Infos haben, den Fall abschließend zu bearbeiten.

    Bist du die Lösung? ... Wenn nicht, bist du ein Teil des Problems.

    Oder anders: Lösungen finden wir, wenn wir vom Problem, vom Thema, weg denken ... wenn wir off topic denken.

    Lösungen liegen immer außerhalb (off) des Problems.

  • Es ist in der Tat nicht produktiv einen Screenshot mit dem Mäuseklavier (Handy für DAU's) anzufertigen. Wie auch immer, ich habe die Mail auch bekommen. Gleiche Erlebnis Mail gelöscht und weg der Bonus. Unausgegorens Zeugs was RN wieder fabriziert hat. Ich habe jedenfalls auf dem Origin darauf hin meinen Account ins Nirvana geschickt.

    Ich hoffe, das am Samstag das laufende Spiel auf dem Holstertor Geschichte ist und Tschüß RN.


    Ach noch etwas. Seit einigen Tagen hat das Spiel eine unangenehme neue Macke. Ich will an einen Wetti teilnehmen. Klick und was kommt? php Fehler und somit kein Start. Ein erneuter Login behebt zwar den Fehler, unterdessen sind bei knappen Wetti die Eulen bereits nach Athen getragen.

    Passiert sowohl bei Chrome wie auch bei FF und auch auf unterschiedlichen Maschinen.

  • Ach noch etwas. Seit einigen Tagen hat das Spiel eine unangenehme neue Macke. Ich will an einen Wetti teilnehmen. Klick und was kommt? php Fehler und somit kein Start. Ein erneuter Login behebt zwar den Fehler, unterdessen sind bei knappen Wetti die Eulen bereits nach Athen getragen.

    Passiert sowohl bei Chrome wie auch bei FF und auch auf unterschiedlichen Maschinen.

    Kann ich bestätigen, hinzu kommt bei mir noch, dass die K-Lok häufig mit zuwenig Waggons losfährt obwohl ausreichend da wären.

    Aber das sollte wohl in einen anderen Thread.


    Zum Thema Mailaktion für die OJ-Server wurde ja auch bereits an anderer Stelle diskutiert.

    Was mich aber an der ganzen Sache am meisten stört:

    Auch wenn es eine einfache Sache ist mal eben ein paar Screenshots zu machen und den Support zu kontaktieren, schiebt hier Travian mal wieder seine Verantwortung dem User zu.

    Der Fehler mit den Mails hat Travian zu Verantworten und nicht wir, aber wir sollen hier aktiv werden. Egal wie aufwendig es für den Support wäre, es ist die Pflicht von Travian diesen selbstständig zu korrigieren.

  • Zum Thema Mailaktion für die OJ-Server wurde ja auch bereits an anderer Stelle diskutiert.

    Was mich aber an der ganzen Sache am meisten stört:

    Auch wenn es eine einfache Sache ist mal eben ein paar Screenshots zu machen und den Support zu kontaktieren, schiebt hier Travian mal wieder seine Verantwortung dem User zu.

    Der Fehler mit den Mails hat Travian zu Verantworten und nicht wir, aber wir sollen hier aktiv werden. Egal wie aufwendig es für den Support wäre, es ist die Pflicht von Travian diesen selbstständig zu korrigieren.

    Vollkommen korrekt.

    Wenn ein Anbieter einem Kunden etwas "schenkt" und dieses funktioniert nicht, sollte der Anbieter und nicht der Kunde bemüht sein, den Fehler zu korrigieren. Denn wenn wir mal ehrlich sind wird einem nichts geschenkt. Also hat der Anbieter ein konkretes Interesse und sollte somit auch selber aktiv sein / werden. Zumindest bei den Kunden, denen dieser Fehler aufgefallen ist und sich melden.


    Jetzt muss der Anbieter abwägen: Wenn es nicht so schlimm ist, das sich durch das nicht einlösbare Angebot (bestenfalls) verärgerte Kunden vom Spiel abwenden und eventuell (worst case) andere potentielle Kunden durch entsprechende Kommentare auf den bekannten Plattformen vor dem Game "warnen", dann kann man wie bisher in aller Ruhe so weitermachen.

    Ansonsten sollte jetzt der Anbieter und nicht die Kunden aktiv werden (Schadensbegrenzung).

    Wenn Muttern wüsste, was ich alles kann, müsste ich den ganzen Tag arbeiten

  • interessant:


    te beschwert sich über was auch immer (niemand hier wird ernsthaft behaupten können, er wisse um was es geht)


    und dann geht eine diskussion los über ein thema, das woanders schon behandelt wurde, während der te sich nicht mehr meldet.


    warum kann man nicht beim thema bleiben?

  • Und im 3. Post(dem 1. von Anders) stellt er die Vermutung das es was mit der Mail zu tun haben könnte. Dies wurde aber vom TE weder bestätigt noch verneint. Der TE hat nur nen Meckerthema erstellt und nichts klargestellt um was es ihm geht. Solange das so bleibt ist es logisch das das von Andres ins Spiel gebrachte Problem durchgekaut wird.

  • nein, es war schon nicht "logisch", daß er, ohne zu wissen, was der te wollte oder meinte, den thread in eine richtung gelenkt hat.


    abwarten, bis der te sich meldet, wäre hier die richtige vorgehensweise gewesen.

  • abwarten, bis der te sich meldet, wäre hier die richtige vorgehensweise gewesen.

    Die Crux ist, lieber Mitberliner, dass bei der richtigen Vorgehensweise viele Threads nicht über den Startpost rauskommen.

    Viele Menschen laden einfach nur ihren Frust ab mit einem Post ... und sind dann weg.

    Wenn wir überhaupt Diskutieren wollen, sollten wir Vergleiche, Parallelen und Ideen, was ein Grund sein könnte durchaus akzeptieren, so wie wir bisweilen aus einem fahrenden Zug die Landschaft rechts und links bewundern.

    Bist du die Lösung? ... Wenn nicht, bist du ein Teil des Problems.

    Oder anders: Lösungen finden wir, wenn wir vom Problem, vom Thema, weg denken ... wenn wir off topic denken.

    Lösungen liegen immer außerhalb (off) des Problems.

  • wenn dem so ist und er sich nicht meldet, dann isses eben tatsächlich so.


    wenn jemand das interesse hat, über etwas zu diskutieren, kann er ja einen thread dazu aufmachen, sollte aber nicht den thread eines anderen kapern.

    insbesondere wenn, wie hier, nicht bekannt ist, was der te eigentlich wollte.


    wenn es zum te-thema passt, ist diskussion und meinungsäußerung natürlich richtig.

  • Klabbauter, was (oder wem) nützt denn eine Diskussion, bei der eine Partei - hier der Threadstarter - fehlt? Mit wem willst du ernsthaft worüber diskutieren?

    Wenn du mit wem auch immer über diesen Thread diskutieren möchtest, dann eröffne einen neuen Thread, in dem ihr euch nach Herzenslust austoben und mutmaßen könnt.

    Es wurde eine schwer zu verstehende Frage gestellt, auf die mit der Bitte um Klärung des Sachverhalts reagiert wurde. Es gab keine Aufforderung zur Eröffnung einer wie auch immer gearteten Diskussion.

  • sollte aber nicht den thread eines anderen kapern.

    ja, das kann eine treffende Einstellung sein. Bedeutet aber, dass es so was wie "Eigentumsrechte" an einem Thread gibt. Meine Idee von einem Forum ist eher ein "Miteinander" ... einer startet was, wirft einen Ball in die Mitte, und wer eine Idee hat, fängt ihn und schreibt was dazu.

    wenn es zum te-thema passt, ist diskussion und meinungsäußerung natürlich richtig.

    Wie wir oft erleben, ist die Frage, ob etwas passt oder nicht, oft subjektive Meinung und nicht objektiv messbar. Weil kaum jemand alle Interna und Nebenbedingungen kennt.

    Es werden ja immer häufiger gerade die Menschen gesucht, die quer denken, gegen den Strom schwimmen können, die das größere oder kleinere Bild sehen können, oder die Parallelen aufzeigen können ... immer seltener sind Menschen gefragt, die einfach mit dem Strom schwimmen ... oder treiben.

    Oder anders: die Lösung eines Problems liegt immer außerhalb des Problems. Nur wer über den Rand des Problems, des Themas, schauen kann, wird Lösungen, Kompromisse, Schlichtung oder Neues finden ... oder einfach nur einen Weg raus aus dem Problem.


    Klabbauter, was (oder wem) nützt denn eine Diskussion, bei der eine Partei - hier der Threadstarter - fehlt? Mit wem willst du ernsthaft worüber diskutieren?

    Tun wir das nicht immer? Wir diskutieren die Ideen eines Einstein, eines Sokrates, einer Jeanne d'Arc, obwohl diese Menschen nicht mehr mitreden können.

    Wie gesagt: ich sehe das wie ein Ballspiel: jemand macht den Anstoss, ein anderer nimmt den Ball auf, alle 22 auf dem Feld dürfen den Ball spielen, wenn sie ihn erreichen können.


    Wer einen Post machen will, und seine Besitzrechte daran behalten möchte, wird eine Blogsoftware nutzen, nicht unbedingt ein Forum, in dem es 100 oder 1000 gleichberechtigte User gibt.



    In diesem Fall entwickeln sich Ideen zu Alternativen, die einen Support ohne Screenshot-Anforderung verfolgen, also die Beweisführung im Falle einer fehlerhaften Mail-Aktion nicht unbedingt - nur - als Bringschuld der Kunden sehen ... das könnte uns nützen ebenso wie dem Anbieter, bzw. der freiwilligen Supporter.

    Bist du die Lösung? ... Wenn nicht, bist du ein Teil des Problems.

    Oder anders: Lösungen finden wir, wenn wir vom Problem, vom Thema, weg denken ... wenn wir off topic denken.

    Lösungen liegen immer außerhalb (off) des Problems.

    The post was edited 3 times, last by Klabbauter ().