"Neuer" Forschungsbaum, eure Erfahrungen

  • Reinhold, das mit dem Plus-Acc stimmt.

    Und gerade in Epoche 1 ist es für Neueinsteiger schon fast demotivierend, die nötige Vielzahl an Forschungspunkten zusammenzubekommen.

    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sollte - nein MUSS - in der ersten Spielphase alles leicht zu erreichen sein, sonst macht es keinen Spaß. Dass erfahrene Spieler die Kupplung locker schaffen, hängt mit Plus-Acc und Erfahrung zusammen. Welcher Neuling kann denn damit aufwarten?

    Speckt die Anforderungen in Epo1 ab und macht es lieber in späteren Epochen etwas herausfordernder

  • Eine interessante Diskussion. Einige finden, dass es schwerer geworden ist, in der ersten Epoche die Kupplung zu schaffen, dafür in den weiteren Epochen leichter. Andere meinen eher das Gegenteil

    Es hängt also viel vom eigenen Spielstil ab und wie wichtig einem die Kupplung ist. Auch ob man Personen fahren möchte oder nicht.

    Habt ihr euren Spielstil geändert/angepasst?


    Ich selber fand die erste Epoche schon immer herausfordernd. Gerade für neue Spieler oder wenn man sich nicht direkt am ersten Tag anmeldet, ist es schwer die Kupplung zu erreichen, egal ob mit dem alten oder dem neuen Forschungsbaum. Aber aufgrund dessen, dass es in den folgenden Epochen einfacher wird, kann man die kumulierte Kupplung später meistens immer noch erreichen, denn zumindest bei mir bleiben in späteren Epochen immer noch genug Punkte über, um die erste Epoche nachzuforschen.


    Die Minimumwerte haben sich in der ersten Epoche übrigens wie folgt geändert:


    Alt

    Schwalbe -> Rabe -> Nashorn -> Esel -> Falke -> Maulwurf -> Kupplung = 191 Punkte

    Schwalbe -> Rabe -> Wal-> Esel -> Falke -> Maulwurf -> Kupplung = 211 Punkte


    Neu

    Schwalbe -> Rabe -> Nashorn -> Esel -> Falke -> Maulwurf -> Kupplung = 200 Punkte

    Schwalbe -> Rabe -> Wal -> Esel -> Falke -> Maulwurf -> Kupplung = 218 Punkte

    Schwalbe -> Rabe -> Nashorn -> Esel -> Falke -> Windhund-> Kupplung = 234 Punkte

    Schwalbe -> Rabe -> Wal-> Esel -> Falke -> Windhund-> Kupplung = 252 Punkte


    Das sind aber nur die Werte für den direkten Weg, sprich komplett erforscht sind dann nur entweder der Windhund oder der Maulwurf.


    GrobE hatte noch die Mehrslot Personenloks angesprochen, die ja mit dem neuen Forschungsbaum eingeführt wurden. Nutzt ihr diese? Wie wirkt sich das auf eure Forschung aus? Stellt ihr euch entsprechend darauf ein sie zu erforschen oder erforscht ihr sie nur, wenn sie sowieso "auf dem Weg" liegen?

  • Hab auch was verändert:


    Epoche 1:

    Von der Schwalbe nur die beiden notwendigen Upgrade erforschen um schnellstmöglich zum Nashorn zu kommen. Das wird bis aufs Beschleunigungsupgrade komplett erforscht. Später wird dann je nach Strecke auf Falken umgestellt


    Epoche 2:

    Statt

    Giraffe -> Panther -> Luchs

    forsche ich jetzt

    Fledermaus -> Schwarzbär -> Luchs

    Als Personenlok nutze ich bei Bedarf den Gepard.


    Epoche 3:

    Prometheus statt Osiris als achte Lok neben den Morpheusen


    Epoche 4:

    Schnellstmöglich (Ares -> Neptun -> Thor) Thor vollständig erforschen. Die Poseidon nutze ich nicht mehr


    Epoche 5:

    Sofort wenn möglich stell ich auf die Medusa um. Bei Bedarf leg ich mir noch einen Satz Satyr für die langen Strecken zu. Der Zentaurus ist nur einen Tick besser als die Medusa. Loht eigentlich nicht. Wenn ich umstelle, dann nur weil ich das Krokodil so mag. 8)


    Epoche 6:

    Unverändert. Erst Lindwurm, dann Olymp