[12.08.2019] Endspiel auf DE-301 Dreiländereck

  • Ich fand das ES in Leipzig und deren Kampf vorher in den Top 10 zu bleiben, dennoch sehr interessant.

    Wenn du glaubst du schaffst es, schaffst du es. Wenn du zweifelst, schaffst du es nicht.

    Ob der andere nett oder böse schreibt, deine Bewertung wird immer deinem Vorurteil entsprechen.

    Technisch: Win 10 Pro, Firefox 79.0 (64 bit), Adobe Flash immer aktuell

  • Welche Relevanz hat es denn für eine der fünf GSen geboten, ob Leipzig als erste oder 15. Stadt Level 40 in Epo 5 erreicht. Dass die Verhältnisse sich ziemlich einfach gerade rücken lassen, in Epo6 hat man dann ganz schnell gesehen. Als es nötig war, haben wir auch noch ein bisschen Personal für ein zwei Stunden abgestellt und alle SAs gingen in Epo6 Flott durch, nachdem wir uns auf leveln oder nicht leveln verständigt haben.

  • Ich kann nur für die GSen auf Platz 3 und 5 sprechen. Für uns war schon sehr früh klar, dass wir mit Erfurt nichts reißen können und haben uns dann Ende EP4/Anfang EP5 für Leipzig und gegen Fulda und Nürnberg entschieden. Grund war hauptsächlich Faulheit der Chefs 8) Doddy und ich wollten uns in einem Endspiel einfach mal zurücklehnen und nur mitfahren. In den anderen Städten hätten wir wohl selbst das Zepter (mit) in die Hand nehmen müssen. Der sichere "siegreiche Metropolist" für diejenigen von uns, die den noch nicht fertig haben hat natürlich auch ne Rolle gespielt.


    Absprachen gabs da mit Leipzig keine. Weder von unsere noch von Leipziger Seite. Gegen Ende von EP5 haben wir dann angefangen unter der Hand noch ein wenig bei Aufstiegen zu helfen wenn Leipzig sich schwer tat und es sich nciht mit Erfurt überschnitten hat.


    Und wo wir schon offen reden. Ich kann jeden Frust in den anderen 9 Städten verstehen. Wenn plötzlich 4 der Top5-Gsen zusätzlich zum eigentlichen Stadtteam und vielen anderen das ES in der selben Stadt fahren wirds für die anderen halt langweilig. Erschwerend hinzu kommt, dass München nach starkem Anfang verwachst hat…

    The post was edited 1 time, last by hilti2 ().

  • es müste einfach eine begrenzung geben was stadtanschlüsse betrifft,so das sowas nicht mehr passiert.sehe es grad auf zugspitze,da steigen die stadtanschlüsse einer stadt grad stark an.wird wohl auch so sein,das da im ES auf einmal paar Gss mehr fahren.ich würde vollkommen verstehen,wenn da einige sauer sind und sich fragen wieso soll ich samstag meine freizeit opfern wenn diese stadt eh ein durchmarsch hinlegt!ich bin mir nicht sicher,ob ich samstag meine freizeit opfern soll.

  • es müste einfach eine begrenzung geben was stadtanschlüsse betrifft,so das sowas nicht mehr passiert

    Was bedeuten würde, man müsste bisweilen um eine voll belegte Stadt rum bauen, weil die Schiene durch die Stadt in die Begrenzung fällt.

    Das möchte ich das Team erst programmieren lassen, wenn HTML5 bugarm läuft.


    Es ist einfach so, dass sich die GSen normalerweise treffen und durch die VA und bei SoE auch durch die Regionengrenzen letztlich zusammenbleiben.


    So ein Einmal-Server hat diese vorbelegten Klumpen nicht, die Leute verteilen sich viel mehr. Wenn man im gewohnten Trott spielt, bleibt man mit den wenigen GSen in der Nähe sitzen.

    Leipzig hat Promotion und Akquise gemacht, die verteilten Leute zusammengeholt, den Nachteil hingenommen, dass damit die Anschlüsse zunehmen und die Aufstiege schwerer werden (weil die meisten erst mal doch ihre Startstadt hochfuhren), am Ende aber, bei ES, war das dann der große Vorteil.


    Ich kann mir vorstellen, dass dieses Zusammentrommelt gleich von Anfang an auf Einmal-Servern die Strategie der Zukunft sein könnte, und ich kann mir ebenso vorstellen, dass die Russen so erfolgreich sind, weil sie dieses Zusammentrommeln schon vorher, außerhalb RN machen.


    Könnte eine gute Idee für die zukünftigen Meister sein.

    Wenn du glaubst du schaffst es, schaffst du es. Wenn du zweifelst, schaffst du es nicht.

    Ob der andere nett oder böse schreibt, deine Bewertung wird immer deinem Vorurteil entsprechen.

    Technisch: Win 10 Pro, Firefox 79.0 (64 bit), Adobe Flash immer aktuell

  • So manche Dinge möchtest du schon etwas überlesen oder Klabbi. Wie Hilti schrieb haben die einfach irgendwann für sich entschieden wir fahren dort jetzt, nachdem sie in der Nähe gestartet sind. Bei US wird es ebenfalls nicht anders gewesen sein und wir haben ausgelotet wer wo fährt und haben uns dann auch für Leipzig entschieden. Bei aller Liebe und der Kompetenz von Jemily und co. - aber mehr oder minder sagen alle GSen doch gerade, dass man einfach den einfachsten Weg wählen wollte.


    Eine einfache Lösung dessen: Du darfst deine Heimatstadt während des Spiels nicht ändern können, sondern wenn deine Heimatstadt keine ES-Stadt wird, wird für das ES automatisch die näheste an deiner eigenen ursprünglichen Heimatstadt liegende Metropole zu dieser. Auf SoE würde es schon reichen, wenn man einfach nur seine Heimatstadt aus den fünf in der Region befindlichen Städten wählen könnte. Schon wäre es deutlich unattraktiver für einige irgendwo anders ihr ES zu fahren.

  • Wow ich glaube ich habe noch nie so oft meinen Namen irgendwo gelesen wie in den letzten Tagen, nach dem ES auf OJ...


    Wir 4 SW-Gse fahren auch auf anderem Server recht erfolgreich zusammen, so hatten wir uns entschlossen auf Dreiländereck mit zu fahren. Wir hatten Leipzig gewählt, weil die Waren gut lagen und weil es nicht im Ballungsgebiet war....


    Die ganze Runde war ein super und teilweise äußerst schwieriges und anstrengendes arbeiten daran überhaupt einen Es-Platz zu bekommen, das war über einige Epos nicht wirklich selbstverständlich! Jeden Tag haben wir auf die Anschlüsse geguckt, die in frühen Epos schon tgl. anstiegen und haben gestöhnt. Wir sind Aufstiege über Stunden gefahren, wir haben abgebrochen, es am nächsten Tag wieder versucht. Wir haben um Hilfe bei den Aufstiegen gebettelt bei den angeschlossenen Fahrern......denn bis Mitte Epo 5 waren 20 Städte locker im Bereich der 10 ES-Plätze.


    Fahrer, die sich nicht so gut kennen, wie die Fahrer dieser 4 GSe hätten da schon aufgegeben. Es war eine unglaubliche Leistung dieser Fahrer das durchzuhalten bis der Platz wirklich sicher war! Das war eine unglaubliche Teamleistung! Und genau das wird von den "Gastanschlüssen" gesehen und sie denken sich: Die können das ES reißen....und genau deshalb fuhren sie dort mit!


    Das rasante, geniale ES mit einem wirklich perfekten Ansagerteam aus den Gastanschlüssen, war nur das Tüpfelchen auf dem I. Ja wir haben es gewonnen, weil wir sehr viele aktive Fahrer hatten...aber die Vorraussetzungen dazu haben die 100 Fahrer geschaffen in einer wunderbaren Teamarbeit, die in Leipzig begonnen hatten.


    Ich verstehe den Frust der anderen Städte, habe aber auch teilweise in den SF mitgelesen, weil ich angeschlossen war.....evtl. sollte man da bevor geschimpft und gezankt wird eher mal auf Motivation und Erklärung setzen....denn das Schlimmste was einer Stadt bei RN passieren kann ist Streit in den eigenen Reihen...

  • ich kann nur für meine GS auf Platz 4 sprechen. Als einzige GS mit nur 20 Spielern in den Top10 zu bleiben fand ich ne ganz ordentliche Leistung. Ich habe meine Spieler schon ermutigt, Leipzig anzuschliessen und als Heimat zu wählen, weil es absehbar war, dass die Stadt gewinnt. Gefahren sind da wir aber genau aus dem Grunde der fehlenden Manpower nicht. Wenn eine GS nur noch Krümel abbekommt, kriegt der einzelne Spieler noch weniger ab.

    Zudem sind wir noch eine "klassische" freie GS, die sich nicht für eine Metro entscheidet, sondern überall PP sammelt. Ich finde, das hat ganz gut geklappt in Anbetracht der Geschwindigkeit, die Leipzig an den Tag gelegt hat.

  • GS-Platz 1-5 mit keiner einzigen Tonne in Leipzig im regulären Spiel aufgetaucht,

    und da redet der Klabauter von tollen Absprachen. Die PP Geiger wären so oder so gekommen. Icestrom du hast es gut sehr erfasst.

    mit dem Wunsch "Wir würden gerne von euch lernen."

    Klabbi, ich bin mit einigen von L auch auf USA gefahren und da war das ES jetzt 2x auch so ähnlich. Nicht ganz so extrem, aber die anderen Städte, vorallem die Blauen, waren nach Start bereits chancenlos. Und ab einer gewissen Spielerzahl in einer Stadt, muss man nichts mehr lernen, da ist die Masse dann ein Selbstläufer. Einzig ein ausgewogener Fahrplan muss erstellt werden. Und wenn jetzt noch mehr von denen aus L dann auf USA auftauchen um zu "lernen", war es eine gute Entscheidung, dort nicht mehr mitzufahren.

    Es machen aber trotzdem viele mit weil sie ja geil auf die Karrierepunkte sind.

    Sie haben Kunden gewonnen, angesprochen, akquiriert, überzeugt, Leistung gezeigt,


    Was für Kunden haben sie denn gewonnen? hast du die Top3 GS gesehen wie die bestückt waren? da war kein Neuling dabei, das waren lauter alte Hasen. Ich sag dir, sie haben massenhaft Kunden verloren, höchstens ein paar neue Geldspieler auf anderen Servern gewonnen.

    Und wenn ich mich so an alte USA Zeiten erinnere, waren die MR doch mal deine GS oder zumindest deine Stamm GS

  • und da redet der Klabauter von tollen Absprachen. Die PP Geiger wären so oder so gekommen. Icestrom du hast es gut sehr erfasst.

    Gut dass wir unterschiedlich sind. Und daher Unterschiedliches erlebt haben und unterschiedliche Meinung haben.


    Ich freu mich einfach mit Jemily und ihrem Team, freu mich dass viele meiner anderen Freunde mitgemach thaben. ich hab die Sache von Tag 1 bis ES-Ende miterlebt, in Leipzig, und meine Sicht der Dinge, meine Erlebnisse sind die, die ich erlebt hab.


    Mein Blick geht nicht auf die Geiger, sondern auf die Motivationsfähigkeiten, das Charisma und die Flexibilität, sich auf Schwierigkeiten einzustellen. Und da bleiben für mich Jemily, Metallratte, Angel, Donna, Schwanii und Cheerio einfach Super-Beispiele, auch Maggie, die aber derzeit interessante andere Wege geht, von denen ich auch gerne lerne.


    Und wie gesagt, ich verstehe den Frust anderer Teams. Aber die können sich diesem Frust und Ärger hingeben, oder beschließen, genauer hin zu sehen und auch die zu sein oder zu werden, zu denen die anderen "sowieso" hin wollen.


    Klabbi, ich bin mit einigen von L auch auf USA gefahren und da war das ES jetzt 2x auch so ähnlich. Nicht ganz so extrem, aber die anderen Städte, vorallem die Blauen, waren nach Start bereits chancenlos.

    Nicht damals, als die Russen auf Blau mitmischten. Ich sagte es: wir können auch von den Russen lernen.

    Und diesmal wird es interessant, was die Blauen mit SLC vorhaben. Auch da freu ich mich, dabei zu sein. Ein massiver Angriff der Blauen scheint geplant. Vielleicht gelingt er, aber ich bin sicher, dass er, selbst wenn er gelingt, so schwer wird, dass die anderen Roten im Rest dominieren könnten. Ich stell mir die nächsten Wochen sehr interessant vor.

    Und wenn ich mich so an alte USA Zeiten erinnere, waren die MR doch mal deine GS oder zumindest deine Stamm GS

    Mir ist nicht ganz klar, was meine Person oder mein Avatar zu einer Diskussion über den Leipzig-Erfolg beitragen könnte ...

    Aber ja, Metallratte hat mich von Anno nach RN geholt. Dafür bin ich dankbar, und es besteht nach wie vor dicke Freundschaft. Und ich werde in ihrer Truppe bleiben, nur nicht auf SoE.

    Aber auf GG zum Beispiel.

    Dass ich auch anderen charismatischen Spielern zuschaue und ihre Erfolge und ihre Methoden mit erleben mag, ist eines der persönlichen Ziele, die ich mir für RN gesetzt hab.


    Mein Ziel ist, zuzuschauen, wie es die Menschen machen, die es schaffen, dass 600 andere zu ihnen wollen. Das zu können, diese Begeisterung zu entfachen, diese Fähigkeiten schau ich mir gerne an.


    Aber das Thema dieses Threads ist das 3-Eck. Da gehen meine Glückwünsche an Jemi und ihre Mitkämpfer, und den Enttäuschten gilt meine Empfehlung: Statt zu Grollen schaut denen zu und überlegt, was ihr von deren Strategien annehmen könnt.

    Denn dann wird es auch für die Ewig-Siegenden wieder spannender und interessanter. Wenn tatsächlich alle sowieso nach L wollten, wieso wollten sie nicht woanders hin? Und warum kann es nicht doch sein, dass der eine oder andere, der dicht dabei war, die Kontaktaufnahmen miterlebt, wenn nicht gar unterstützt hat?

    Wenn du glaubst du schaffst es, schaffst du es. Wenn du zweifelst, schaffst du es nicht.

    Ob der andere nett oder böse schreibt, deine Bewertung wird immer deinem Vorurteil entsprechen.

    Technisch: Win 10 Pro, Firefox 79.0 (64 bit), Adobe Flash immer aktuell

  • , auch Maggie, die aber derzeit interessante andere Wege geht, von denen ich auch gerne lerne.

    Ehrlich gesagt weiß ich selber nicht welchen Weg ich derzeit beschreiten soll.

    Die ESen auf Bodensee und 3Ländereck haben mir zu denken gegeben. Die Masse an selbsternannte "PP-Geier", die mit Arroganz und Selbstverherrlichung unterwegs waren und laufend davon schrieben wie schwer es sei PPs zu erspielen und sie doch in jeder Hinsicht die besseren Spieler/innen seien, haben mich veranlasst mich von dieser Sorte User abzusetzten.

    PPs durch Profit und Invest zu holen ist ein Kinderspiel, leider gibt es da meiner Meinung nach zuviel PPs zu holen.

    Meine Achtung und mein Respekt vor den SW-GSn, ihren VSn, Stellis, Mitgliedern und den ES-Ansagern die in Augsburg und Leipzig ihre Sache toll erledigt haben, ist gestiegen.

    Diese mächtigen ES-Metropolen werden in Zukunft noch mehr werden, da es immer weniger funktionierende SW-GSn gibt. Bereits heute sind über die Hälfte der Städte auf den Karten, egal welches Szenario, nur Futter für PP-Spieler und solche die es sein möchten.

    Ob das der Weg ist den RN gehen soll, ich weiß es nicht - ob ich diesen Weg gehen will, ich glaube nicht.

                                     Mit Würde erlangt man Achtung. Mit Güte gewinnt man die Massen.

                                                                  - Konfuzius -

  • Ehrlich gesagt weiß ich selber nicht welchen Weg ich derzeit beschreiten soll.

    Die ESen auf Bodensee und 3Ländereck haben mir zu denken gegeben

    Auch wenn wir uns nur bisweilen treffen, so gibt es eine Gemeinsamkeit: Ausprobieren, Hinschauen, Nachdenken.


    Die Masse an selbsternannte "PP-Geier", die mit Arroganz und Selbstverherrlichung unterwegs waren und laufend davon schrieben wie schwer es sei PPs zu erspielen und sie doch in jeder Hinsicht die besseren Spieler/innen seien, haben mich veranlasst mich von dieser Sorte User abzusetzten.

    Genau. Vielen gehen eben den Weg, der Selbstsicherheit bedeutet, aber nicht unbedingt Erreichen der eigenen Ziele. Wenn's schief geht klagt man darüber, dass andere Vorteile hatten, ohne zu schauen, oder lernen zu wollen, wie sie die erreicht haben. Und vorher haben eben alle anderen "das Spiel nicht verstanden".

    Ich sag es mal so: wer Ruhm und Rang 1 braucht und als Einzelsieger endet ... hat schon mal was richtig gemacht. Wer den ES-Sieg will, 600 ES-Fahrer in die Stadt lockt, die ohne Streit vom Mitmachen begeistert ... hat was richtig gemacht. Du und ich wollen zuschauen, lernen, alternative Aktionen sehen ... und auch das machen wir ... richtig.


    Was du beschreibst, ist der RN-Weg. Neuheiten, Masters, Neuheiten verherrlichen, neue Lobby, viel Marketing-Jubel, neue App, HTML5-Stöhnen, Zigarre von google kriegen ... es wundert mich nicht, dass viele die Einstellung, die du beschreibst, imitieren. Aber Kunden bringt und hält das nicht.

    Wer 600 Fahrer in seine Stadt holt und die begeistern kann, die (fast) ohne Streit durchs ES führen kann, mag den anderen 600 auf dem Server ein Dorn im Auge sein, hat aber nicht kapiert, wie man 600 zu sich hin kriegt, und dass man dafür selbst Durchhalten und Begeisterung vorleben muss.

    Ob das der Weg ist den RN gehen soll, ich weiß es nicht - ob ich diesen Weg gehen will, ich glaube nicht.

    Welchen Weg RN gehen soll(te) ... meine Meinung ist immer noch: Mit Gold kann man sich durchaus ein eine Situation kaufen, die den 5. Stern bringt. Aber auf diesem Weg immer und immer wieder Rang 1 zu holen ... das kostet jede Menge Geld und wenn HTML5 schief geht, ist es weg ... wer schaut schon in die Internet-Archive, um zu schauen, wer in einem früheren Browsergame Sieger war.

    RN soll(te) lernen, dass die Kunden das eigentliche Kapital sind, und auch Mitarbeiter, die sich IMMER zuständig fühlen, Qualität liefern, Sorgfalt vorleben, die durchhalten, Begeisterung übertragen, den suchen, der die Lösung bringt und Kunden und Mitmacher um sich schart.


    ich sehe Parallelen, zwischen dem RN Way of Business und dem der Spieler. Und ich sehe halt auch Spieler, die in der Lage sind, durch Beharrlichkeit, Begeisterung, Durchhalten und Motivation andere zu sich zu holen (statt die Falschmacher/Falschfahrer) zu bestrafen und anzuprangern.

    Wenn du glaubst du schaffst es, schaffst du es. Wenn du zweifelst, schaffst du es nicht.

    Ob der andere nett oder böse schreibt, deine Bewertung wird immer deinem Vorurteil entsprechen.

    Technisch: Win 10 Pro, Firefox 79.0 (64 bit), Adobe Flash immer aktuell

  • Diese mächtigen ES-Metropolen werden in Zukunft noch mehr werden, da es immer weniger funktionierende SW-GSn gibt. Bereits heute sind über die Hälfte der Städte auf den Karten, egal welches Szenario, nur Futter für PP-Spieler und solche die es sein möchten.

    wir haben auch gut funktioniert in Lautern. Leider hatten wir die Geier GS MR and Friends in unseren Nachbarstädten und auf eine meiner Anfragen wo sie das ES spielen kam keine Antwort mehr. Da war klar was sie vorhaben.

    Prozenual hatten wir fast genausoviele Leute ONLINE im ES wie Leipzig. Nur sind halt 20 % von 700 140 Spieler und bei uns waren es halt nur so um die 50 - 55. Als krasses Gegenbeispiel dann Wien mit 125 Spieler, bei denen wären dann 20% so 25 spieler. Und da ist es scheißegal wie diszipliniert die Fahrer sind oder wie gut die Ansager, bei dieser diskrepanz ist das Ergebnis vorher klar.

    Und da gehört der Riegel vorgeschoben, die die Mechanismen des ES, die RN gegen große Metrolen hat, zeigen bei ca 110 Spieler auf einer Ware KEINE Wirkung mehr.

    das die Ansager gut sind, will ich keinem absprechen, aber auch heir gilt: die Masse machts.

    Ich hätte respekt vor der Leistung in L gehabt wären sie dort auch mit annähernd der gleichen spielerzahl gefahren wie andere Städte. So aber nicht.

    Und er zähl mir nicht immer mit guten Argumenten bekommt man Spieler in die Stadt zum ES. Hier handelt es sich um Gruppenzwang, denn wenn ich es schaffe 1 GS aus einer großen 3er Koalition zu holen, kommen die anderen beiden automatisch mit. Weil sie ja auch irgendwie im Hinterstübchen geil auf die PP sind.

    Jemily, Angel und auch Idhren spielen schon Runden zusammen auf USA (war ich auch 2 runden dabei). wenn sich so eine 3 er Koalition mit einer anderen Gruppe zusammenschließt, ist ganz einfach Schicht im Schacht für alle anderen.

    so wie man sich auf SoE über die Voranmeldung aufgeregt hat, und man da jetzt einen kleinen riegel gegen solche Übermächte vorgeschoben hat, so sollte dass auch in den allen ES sein.

  • Immer das Gleiche.....


    Für die, die Gewinnen ein tolles unvergessenes ES, noch dazu wie das in Leipzig ablief. Einfach mega ;o)

    Es ging alles ohne Streit und ohne Gemecker.

    Harmonie und Aktivität waren davor schon in Leipzig großartig, sicher mit ein Grund wieso sich viele für die Stadt entschieden!


    Und für die, die Zweiter usw. wurden, war es leider zweifelsohne nichts so schön und leider suchen die dann meist die Fehler und die Schuldigen dafür bei anderen.


    War das auch so in eurer ES Stadt? Las man da vll oft von Anfeindungen und Schuldzuweisungen wenn mal ein SA nicht so gelingen wollte oder oder.......daher bitte kehrt erstmal vor der eigenen Türe bevor ihr wieder anderen die Schuld gebt...

  • Jemily, Angel und auch Idhren spielen schon Runden zusammen auf USA (war ich auch 2 runden dabei). wenn sich so eine 3 er Koalition mit einer anderen Gruppe zusammenschließt, ist ganz einfach Schicht im Schacht für alle anderen.

    Ja stimmt, wir spielen dort schon lange zusammen und fanden auf BW dann Steamdonna mit den Californauten und cheerio mit Speedrail.....
    Wir 4 GSe harmonieren, wir kennen uns , wir wissen ohne Worte was zu tun ist. Neue GSe in unseren Reihen haben es daher oft schwer....
    Wir vier GSe haben aber auch Kämpfe hinter uns, wir haben auch gestritten und waren unterschiedlicher Meinung. aber immer im stillen Kämmerchen und wir haben es immer wieder hin bekommen....

    Und trotzdem bekommen wir auf Broadway einen auf den Sack! Warum? Weil die anderen sich zusammen tun und sich wehren..das macht es dann wieder spannend....weil 2 starke ES-Städte oder heimlich ausgetüftelte Taktiken....


    Und ich bleibe dabei....eine Stadt in der Frieden herrscht, wo man sich schon mal sachlich einen vor die Nase haut aber dann weiter macht. wo man Spaß zusammen hat, so eine Stadt kann etwas erreichen....und so eine Stadt zieht einfach Fahrer an! Wir haben nie welche rekrutiert...sie kamen immer von alleine.....

  • Ja stimmt, wir spielen dort schon lange zusammen und fanden auf BW dann Steamdonna mit den Californauten und cheerio mit Speedrail.....
    Wir 4 GSe harmonieren, wir kennen uns , wir wissen ohne Worte was zu tun ist. Neue GSe in unseren Reihen haben es daher oft schwer....

    Kanns sein, dass ihr das einzige komplette Stadtteam wart, dass auf Dreiländereck gestartet ist? Hab fast den Eindruck, wundert mich aber. Erklärt aber warum Leipzig von Anfang an vorn dabei war während die anderen sich erst noch finden mussten.

  • Kanns sein, dass ihr das einzige komplette Stadtteam wart, dass auf Dreiländereck gestartet ist? Hab fast den Eindruck, wundert mich aber. Erklärt aber warum Leipzig von Anfang an vorn dabei war während die anderen sich erst noch finden mussten.

    Ja das kann sein, habe ich aber nicht verfolgt.....


    Wir haben vor dem Start uns abgesprochen und auch Fahrer gefragt und hatten alle Listen, wer zu wem kommt. Der Ausbau der GS war da schon ein Handycap am Anfang, ist man ja nciht mehr gewohnt...und wir sind Express-verseucht...das dauerte alles ewig....

    wir waren lange aus den Top 10 raus....und verflixt, es war nicht leicht da wieder rein zu kommen....