• Eine Frage habe ich jetzt aber doch noch, würde bei der Berechnung der zu fahrenden Tonnen die Anzahl Anschlüsse am Anfang vom Endspiel zählen oder würde das mit jedem Anschluss mehr während des Endspiels wachsen ?


    Wenn die Anzahl Anschlüsse zum Anfang des Endspiel genommen wird, lässt sich das ganze leicht aushebeln. Alle bauen rund um die Endspielstadt und legen erst zu Beginn des Endspiels die letzen 3 Schienen.

    Es würde zu jedem 12er Block neu berechnet werden.

  • Tada und damit wären wir wieder bei dem Punkt: Das Spiel unterbindet es sich in überfüllte Städte voranzumelden und auch in überfüllten Städten irgendwann auf einem Server starten, also muss nur noch das setzen der Heimatstadt bei Überfüllung unterbunden werden und 70% aller hier diskutierten Probleme wären gelöst...

    Das habe ich doch schon vor 210 Posts geschrieben. Im Grunde wäre es auch die einzige Möglichkeit, gegen Megastädte vorzugehen.

    Letzter Absatz -> Endspiel


    Alles andere ist sinnlos und nur Augenwischerei. Aber wenn jeder Spieler weis, ich muss mich schnell für eine ES-Stadt entscheiden, sonst ist sie überfüllt, dann kommt eine ganz neue Strategie bei den Spielern hervor. Am besten müsste man vorher seine Heimatstadt verlassen, um eine neue auszuwählen. Komme ich dann nicht in die Neue rein und in der Zwischenzeit ist meine alte Metropole überfüllt, bleibe ich auf der Stecke. :thumbsup:


    Also, einfach ALLE Stadtanschlüsse ab Spielbeginn begrenzen auf Spielerzahl / 9. Somit sind max. 11,1% aller Spieler in einer Metropole. Zur Berechnung nur die Aktiven (letzten 3 Tage online) nehmen. Bei Spielerzahl und den Anschlüssen.

    Bei SoE gibts zwar mehr als 10 Metros, aber da sehe ich auch nicht so das Problem mit Megacitys. Außerdem sollte auch dort wenigstens eine komplette Region zusammen ES in einer Stadt fahren dürfen, was damit dann auch gegeben wäre.

    Dr1j5CM.png  ZUkJ98C.gif


    Mir ist das lächeln vergangen, bis ich meine Diamanten wieder habe!X/


    - DE204 Neuschwanstein

    - DE 205 Holstentor

    - DE101 Golden Gate

  • man kann auch befreundet sein und nicht in einer Stadt spielen jemily.

    So wie einige jetzt bereits nicht mehr auf den USA Servern spielen so steht es euch dann auch frei, sollten euch die Änderungen nicht passen, aufzuhören und woanders zu starten. es ist eine freies Land

  • man kann auch befreundet sein und nicht in einer Stadt spielen jemily.

    Ja, kann man.

    Aber ... ob Party oder Fussball ... wenn ich da mitmache, würd ich gern die Party mitmachen, wo meine Freunde sind, und im Team mit meinen Freunden spielen. Die Alternativen, dass ein Teil auf eine fast unbesuchte Party geht, oder ne Liga tiefer spielt, damit die auch hochkommen ... das mag es geben, ist aber selten der Grund, warum Freundschaften erhalten bleiben.

    So wie einige jetzt bereits nicht mehr auf den USA Servern spielen so steht es euch dann auch frei, sollten euch die Änderungen nicht passen, aufzuhören und woanders zu starten. es ist eine freies Land

    Wir sollten das abwarten. Wenn ich mich in die Lage des Anbieters versetze, dann würde ich meine Techies und das Marketing fragen, mit welcher Regulierung ich mehr Kunden verliere ...


    Ich fände es wirklich besser, wir würden miteinander Lösungen finden, als immer wieder der anderen Gruppe vorzuschlagen, sie könne ja gehen.

    Wir brauchen BEIDE Gruppen, sonst könnte es gut möglich sein, dass wir ALLE bald das freie Land der vielen Spiele genießen dürfen.

    Beliebt sein ist eigentlich ganz einfach:

    Man muss nur immer sagen, was die anderen hören wollen.

    Leider liegt mir das so überhaupt nicht.

  • Ich habe mal auf einem sehr knapp besiedelten Skandi-Server gespielt, da habe ich mir den 3. Stern geholt.....


    Das war dann dort wie bei den Geisterstädten im früheren Westernfilm...es fehlte nur das Stroh was durch die Gegend flog....


    Es war grotten langweilig....dort gab es 4 Es-Städte glaube ich....das Es dauerte 4 Tage...ich weiß gar nicht ob abgeschaltet wurde oder wirklich eine Stadt alle Waren drin hatten. Da war jede Stadt so unterbesetzt, das kaum eine Ware irgendwie durch ging, denn die Abzüge waren ja nach Anschlüssen...davon hatte jede Stadt reichlich, wegen der Paxe....


    Ja klar kann man in anderen Städten fahren als seine Freunde, Betonung liegt auf man kann...ich sage man muss aber nicht. Wir haben uns in vielen Runden ein Verständnis von 4 GSen aufgebaut, auch wir haben gezankt, gestritten und waren anderer Meinung...übrigens auf 3 Servern, jedesmal 4 andere GSe.....wie haben dafür auf Geld und PP verichtet...wenn man uns alles weg nimmt woran wir gearbeitet haben, was uns wichtig ist, dann denke ich ist das nciht mehr mein spiel...und damit bin ich dann nicht alleine...


    Ja der Einzelsieg ist das vorgegebene Ziel bei dem Spiel, aber es gibt halt auch das Städteranking und das ES....die die hier am lautesten rufen, die sollen dann mal eine Stadt im ES betreuen mit 100 Fahrern aber Abzügen für 250.....all das hatten wir mal locker...teilweise 100 Fahrer und Abzüge für 400.....


    Ich habe nichts gegen eine Anschlussbegrenzung, das habe ich selbst vorgeschlagen...dann aber so, dass die 4 Stamm-GSe rein passen und die Touris dann mal in ihren Städten bleiben.

  • Ich habe nichts gegen eine Anschlussbegrenzung, das habe ich selbst vorgeschlagen...dann aber so, dass die 4 Stamm-GSe rein passen und die Touris dann mal in ihren Städten bleiben.

    Seh ich auch so.


    Und auf die Gefahr hin, dass ich für Wiederholungen und Wiederkäuen gerügt werde .... das Problem mit der Überfüllung bilden ja nicht die Freundesgruppen mit 4 GS, also +/-100 Menschen ... es sind die 300 oder 400 die dazukommen, die zum größten Teil gar nicht "Freunde" sind,. Die kommen dazu, weil sie diese 100-er Gruppe für gut und fähig halten ...


    ... und zwangsläufig den anderen vorhandenen 100-er Gruppen die Fähigkeit, einen ES-Sieg zu organisieren eben NICHT zutrauen, und genau deshalb dort NICHT mitfahren. Und von den anderen, als nicht so gut geltenden 100-er-Gruppen fahren eine ganze Menge weg, addieren sich zu den 300 oder 400 ... könnten die anderen "benachteiligten" Gruppen motivieren und Leistung vorzeigen in den 12 Wochen (oder 6) vor dem ES, wäre das Spielfeld deutlich anders verteilt ... wenn auch weit weg von auch nur halb voll.

    Beliebt sein ist eigentlich ganz einfach:

    Man muss nur immer sagen, was die anderen hören wollen.

    Leider liegt mir das so überhaupt nicht.

  • Bevor jetzt hier weiter gejammert wird über "Wir armen Dauersieger", "Ich will mit meinen Freunden spielen" oder "Ihr seid alle gegen uns", sollte erst mal abgewartet werden was die geplanten Veränderungen von Bruno bringen.

    Diese geplanten Veränderungen richten sich nicht gegen die GS-Verbände auch nicht gegen entstandene Freundeskreise, sondern sollen schlicht und einfach gegen langweilige ES wirken.

    Ob sie es tun werden wir sehen, wenn nicht, kann man ja weiter diskutieren.


    Übrigens sehe ich diese ganze Diskussion mittlererweile als absolut überflüssig an.

    Auf keinen einzigen Vorschlag der hier von den Usern gemacht wurde ist man von seitens des RN-Teams eingegangen. Und es wurden hier teilweise sehr gute Vorschläge gemacht.

    Sollte ich da falsch liegen, so bitte ich um Berichtigung.

  • Übrigens sehe ich diese ganze Diskussion mittlererweile als absolut überflüssig an.

    Auf keinen einzigen Vorschlag der hier von den Usern gemacht wurde ist man von seitens des RN-Teams eingegangen. Und es wurden hier teilweise sehr gute Vorschläge gemacht.

    Sollte ich da falsch liegen, so bitte ich um Berichtigung.

    Ich will mal schwer hoffen, dass sie es wenigstens lesen^^

  • Auf keinen einzigen Vorschlag der hier von den Usern gemacht wurde ist man von seitens des RN-Teams eingegangen. Und es wurden hier teilweise sehr gute Vorschläge gemacht.

    Sollte ich da falsch liegen, so bitte ich um Berichtigung.

    Das sehe ich genau so wie du.

    Es ist - so sieht es für mich aus - die Unternehmensphilosopie. Schau dir das Forum an: Da gibt es Ankündigungen, eine Einbahnstraße der Kommunikation, da gibt es diesen Teil hier, in dem wir diskutieren mit dem Motto: "Alles von Spielern für Spieler" ... nach dem Motto ist gar nicht vorgesehen, dass Bruno überhaupt was schreibt. Und dann gibt es den Bespaßungsteil mit den Challenges und der Bahnhofshalle.


    Fazit: Nach Kategorien und Motto-Texten ist ein Bereich für den sachlich-fachlichen Dialog zwischen Kunden und Anbieter gar nicht vorgesehen, das ist zumindest das äußere Erscheinungsbild. Dass dennoch vereinzelt Mitarbeiter in eine kurze Sachdiskussion einsteigen, das ist lobenswert, passiert aber eben selten.


    Wie du sagst, es sind gerade in diesem Thread sehr viele gute Vorschläge geschrieben worden. Keiner der von Brunos Ideen abweichenden hat Feedback bekommen. Wir wissen um die Versicherung "Wir lesen alles" .... aber wenn kein sachliches Feedback kommt, keine nette Bemerkung zu guten Vorschlägen, keine Nachfragen, und wenn es eben auch keine Aktionen aus denen man schließen könnte, dass außer Lesen noch mehr passiert ist .... dann ist das keine Kommunikation, schon gar kein Dialog ... dann ist das ein tiefes Loch, in das unsere Vorschläge nach dem Lesen reinfallen.


    Gerade dieser Thread zeigt mir, dass eine Kategorie "Spieler und Anbieter im Dialog" die Idee minimieren könnte, dass wir hier viel unserer Zeit einfach nur verschwenden.

    Beliebt sein ist eigentlich ganz einfach:

    Man muss nur immer sagen, was die anderen hören wollen.

    Leider liegt mir das so überhaupt nicht.

  • Naja, was soll ich auch schon erwarten :

    Als Spieler will ich ein interessantes, faires Spiel mit angenehmen Mitspielern.

    Als Anbieter will ich schlicht Gewinn machen.


    Ich hatte nicht umsonst bereits früher geschrieben :

    was (an Änderungen) ist bezahlbar, was macht Gewinn.


    Ein Parameter abändern zB. geforderte Tonnage ist billiger als eine komplette Überarbeitung des Endspiels.

    Das Spiel uninteressanter machen für die "Bestpayer" (Zerschlagung der Verbände) ist auch kein Ziel für ein Unternehmen.


    Vieles, eigentlich alles, was so vom Anbieter kommt (oder eben nicht) muss die Finanzabteilung überzeugt haben.


    Für einen intensiveren Dialog gäbs die PTR oder wie von mir angedeutet ein (bezahlter) Ideenaustausch "Profi" Spieler und Anbieter in einem nicht öffentlichen, allgemein zugänglichen Raum.

  • Wie du sagst, es sind gerade in diesem Thread sehr viele gute Vorschläge geschrieben worden. Keiner der von Brunos Ideen abweichenden hat Feedback bekommen. Wir wissen um die Versicherung "Wir lesen alles" .... aber wenn kein sachliches Feedback kommt, keine nette Bemerkung zu guten Vorschlägen, keine Nachfragen, und wenn es eben auch keine Aktionen aus denen man schließen könnte, dass außer Lesen noch mehr passiert ist .... dann ist das keine Kommunikation, schon gar kein Dialog ... dann ist das ein tiefes Loch, in das unsere Vorschläge nach dem Lesen reinfallen.

    Was exakt der Grund ist, warum von mir nur noch sehr selten Vorschläge kommen. Bei uns in der Gegend sagt man: "Perlen vor die Säue werfen" und genau das spiegelt sich in diesem Thread wieder. Viele gute Vorschläge, null Reaktion seitens RN darauf.

    Alles was kommt ist ein "Wir schrauben mal am Balancing", was ja auch schon z.B. mit dem Olymp und der Überfüllungsregel perfekt funktionierte. Also werden wir froh und dankbar sein in Erwartung dessen, was uns diesmal beschert wird.

    Gorbi sagte eins: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Für RN bedeutet das: Die Spieler / Kunden sind weg, wenn sie zu oft enttäuscht werden. Selbst wenn das Game dann doch noch der Burner am Gamehimmel werden sollte, verlorene Spieler kommen in der Regel nicht wieder.

    Wenn Muttern wüsste, was ich alles kann, müsste ich den ganzen Tag arbeiten

  • Aber ... ob Party oder Fussball ... wenn ich da mitmache, würd ich gern die Party mitmachen, wo meine Freunde sind, und im Team mit meinen Freunden spielen. Die Alternativen, dass ein Teil auf eine fast unbesuchte Party geht, oder ne Liga tiefer spielt, damit die auch hochkommen ... das mag es geben, ist aber selten der Grund, warum Freundschaften erhalten bleiben.

    passt nicht ganz zum Thema, aber genau das würden Ehepaare, oder Geschwister auch machen wollen. die sperrt man dann aber, wenn sie zusammen spielen.

  • wie haben dafür auf Geld und PP verichtet...wenn man uns alles weg nimmt woran wir gearbeitet haben, was uns wichtig ist, dann denke ich ist das nciht mehr mein spiel...und damit bin ich dann nicht alleine...

    hört sich fast wie im Kindergarten an: wenn man mir was wegnimmt, dann mag ich nicht mehr.

    Wir haben uns in vielen Runden ein Verständnis von 4 GSen aufgebaut, auch wir haben gezankt, gestritten und waren anderer Meinung...übrigens auf 3 Servern, jedesmal 4 andere GSe.

    klar wir wissen es doch nun. Must du nicht zum 15x mal hier schreiben. Es weiß jetzt jeder dass ihr ein Talent für Verständigung und Schlichtung und Kommunikation und Spaß und und und habt. Der Fakt der Langweiligkeit (Ausnahme Broadway) ist aber trotzdem für 80% der Spieler auf euren Serven gegeben.

  • Das Spiel uninteressanter machen für die "Bestpayer" (Zerschlagung der Verbände) ist auch kein Ziel für ein Unternehmen.

    Genau das ist ein dicker Punkt. Den Zahlern wird der Hintern gebuttert und Honig ums Maul geschmiert, der "Pöbel" kann schauen wie er zurecht kommt (mal ganz hart gesagt).

    Alles was kommt ist ein "Wir schrauben mal am Balancing", was ja auch schon z.B. mit dem Olymp und der Überfüllungsregel perfekt funktionierte. Also werden wir froh und dankbar sein in Erwartung dessen, was uns diesmal beschert wird.

    Wenigstens wurde da mal etwas gemacht, auch wenn der Schuss beim Olymp nach hinten losging.

  • hört sich fast wie im Kindergarten an: wenn man mir was wegnimmt, dann mag ich nicht mehr.

    klar wir wissen es doch nun. Must du nicht zum 15x mal hier schreiben. Es weiß jetzt jeder dass ihr ein Talent für Verständigung und Schlichtung und Kommunikation und Spaß und und und habt. Der Fakt der Langweiligkeit (Ausnahme Broadway) ist aber trotzdem für 80% der Spieler auf euren Serven gegeben.

    Ja und ich schreibe dann auch zum 15. Mal....selbst schuld, kann man ändern....


    Ich bekam auf Nordsee eine PN mit der Frage: Wo fahrt Ihr das ES?
    Die Frage alleine stellt sich uns nur wenn wir nicht in Top 10 sind, egal wo in top 10 wir uns befinden, egal auf welchem Server, egal ob die Gewinnchance hoch ist...wir ziehen deshalb nicht um, haben wir nie getan....fahren immer selbst dort wo wir sind....

  • Kann so eine Diskussion nicht stattfinden ohne Kindergargen-Anklagen, ohne "Hintern buttern", ohne Vermutungen, wer zahlt und wer Pöbel ist?

    Und ohne Behauptungen, dass sich 80% langweilen (wenn 50% zu den MMM eilen)?


    Jemi berichtet hier überprüfbare Dinge, nachvollziehbare Dinge, beobachtbare Dinge und zurück kommen Vermutungen und Meinungen über Zahler, Jammern, Weinen, Langeweile usw.


    Als Beispiel: Ich habe gestern beobachtet, wie Jemi angegangen wurde, von drei Spielern, wegen ihrer Ansagen zum SWB.

    In allen "Langweiler-Städten" hätte das Zoff gegeben, Rechtfertigungen, Vorschläge wie "dann geh doch woanders spielen" oder "du hast das Spiel nicht vestanden" und danach noch mehr Zoff.

    Klar hat Jemi dagegen gehalten. Klar hat sie erst mal ihre Ansage durchgesetzt, damit die Neuen nicht verwirrt werden. Und dann kam etwas, was einfach großartig und professionell war: Sie sagte, dass da bei den vorgeschlagenen Alternativen Richtiges bei war. Dinge, die sie aufnehmen und berücksichtigen will. Sie hat den Zoff nicht eskaliert, sie hat deeskaliert, sie hat ein wenig Fehler zugegeben, den sie gar nicht gemacht hat ... und dann war eben nicht "Freide, Freude, Eierkuchen" sondern die Bereitschaft das noch mal in Ruhe zu besprechen.

    Keiner wurde gegangen, keiner wurde ausgegrenzt, keiner drohte mit Abwanderung, man fand zusammen ... man blieb zusammen.

    Und gleich anschließend hatten wir noch Spaß in der Kneipe mit dem Störer, der die neue Ware im SWB schon angefahren hat, der offen zugibt, stören zu wollen, der die Einzel-Stör-Faherer in einer GS sammelt ... aber irgendwo doch ein lustiger Vogel ist.


    Haut mich gerne dafür, aber es sind diese Unterschiede in der Kommunikation, die Fähigkeit mit den Unterschieden gut klar zu kommen ... das macht die Gewinner, und egal an welchen Schrauben gedereht wird, egal wie sehr man Gold/Euros im Spiel vermutet, egal wie sehr man sich langweilt, wer diese vermittelnde, freundliche, coole Kommunikation nicht drauf hat, nicht lernen kann ... mag vielleicht PP-Sieger werden, aber nie mit Spaß Endspiele gewinnen.

    Beliebt sein ist eigentlich ganz einfach:

    Man muss nur immer sagen, was die anderen hören wollen.

    Leider liegt mir das so überhaupt nicht.

  • jo klappi ein hoch auf der super super jemi,kann sie auch gut leiden aber deswegen hebe ich sie nicht im himmel.hier ist wirklich immer nur der gleiche mist,alles sachen die wir schon hatten.wird dir nicht langweilig immer euch hoch zuloben?tragt es mit fassung das bruno was ändert,und geht dann euren weg weiter.oder habt ihr jetzt schon angst,eure vormachtstellung auf alle server zu verlieren?das wäre traurig da ihr ja so gut seit,wie du immer wieder betonst.oder geht euch der A...........auf grundeis,das ihr dann nicht mehr so gut seit?wartet doch erstmal ab,was kommt und nicht jetzt schon zittern vor eine veränderung!

  • Nein die Angst haben wir nicht, wenn Bruno die Zahlen ändert, werden wir weiter so fahren wie bisher und es wird nichts aber auch gar nichts ändern.....


    Denn auch da werden wir zusammen fahren.....und wie ja die Zahlen von Bruno schon gesagt haben: Es ändert nichts außer der Laufzeit des ES......


    Du verstehst nicht, dass wir eigentlich für alle Änderungen offen sind, mit einer Ausnahme: wir lassen uns nicht zwangstrennen...wenn wir uns trennen wollen, dann weil wir es wollen, nicht weil es bestimmt wird.


    Das ist alles.....