• Ja, sie haben es geschafft in der Runde mit den anderen blauen GSe massiv gut zusammen zu spielen und hatten schon sehr viel vorgelegt. Dann haben sie es geschafft die Fahrer in der ES.Stadt zusammen zu ziehen.


    Vollkommen normal für ein wirklich gespieltes USA-Szenario. Blau gegen rot, das eben auch im ES.

  • stimmt. ich habe in deinen post was rein interpretiert was nicht drin war.

    ich ziehe meine unterstellungen zurück und lasse die reinen fragen an Dich offen. vor allem, was Du mit deinem post ausdrücken wolltest:

    1. was willst Du uns mit diesem post sagen?
    2. wolltest Du erster werden und hast es nicht geschafft?
    3. bist Du stinkig, weil Du in der beendeten metropole nicht warst?
    4. haben dir die 12 wochen keinen spass gemacht?
    5. stört es Dich, dass jemand anders mehr geld für das spiel ausgibt als Du?
    6. warum stört es Dich, dass es nach 6 stunden vorbei ist?

    1. Eine Frage, die sich bei Anstrengung der kleinen, grauen Zellen von selbst beantwortet.

    2. Was ich will steht auf einem anderen Blatt Papier, aber ich kann dir zumindest verraten,

    dass ich stets versuche so gut wie möglich abzuschneiden.

    3. ----------

    4. Es war unter den gegebenen Umständen wirklich schwer, Spaß zu haben.

    Als besonders schlimm empfand ich die Ignoranz vieler russischer Spieler, sich nur auf ihre und

    nicht auf die internationale Sprache Englisch zu konzentrieren. Selbst der Google Übersetzer

    kam nicht damit zurecht. Und es gab noch einen Haufen anderer Dinge, die einem kaum das Spaß

    haben ermöglichten.

    5. In Anbetracht dessen, dass es etliche Millionen Menschen auf diesem Planeten gibt, die mehr Geld

    zur Verfügung haben als ich, ist diese Frage völlig sinnlos. Wenn aber übermäßiger Gebrauch von realem

    Geld, anderen Spielern die Möglichkeit und was noch viel wichtiger ist, die Hoffnung nimmt, etwas zu

    erreichen, ist der Ofen aus. Warum soll ich in etwas Zeit investieren, was einen nicht im Geringsten

    weiterbringt? Insofern man bei einem Spiel von weiterbringen überhaupt reden kann. Aber jeder kennts

    doch aus dem RL. Trete als C-Jugend mal gegen die A-Jugend an. Letztere lachen sich über die Lütten

    kaputt und die Fragen sich, was der Sch**** überhaupt soll. Sich abschlachten lassen bringt keinen Spaß.

    6. Man investiert viel Zeit und unter Umständen auch Geld in dieses Spiel. Das muss irgendwie verdient werden.

    Und dann findet das ES meist zu einer Zeit statt, in der man arbeiten muss und wenn dann endlich

    Feierabend ist, ist auch hier Feierabend. Kaum eine Chance noch auf das Geschehen irgendeinen

    Einfluss zu nehmen. Das Verhältnis von 12 Wochen gegenüber 6 Std. ist nicht angemessen.

    Admoneri bonus gaudet, pessimus quisque rectorem aperrime patitur!

  • 4. Es war unter den gegebenen Umständen wirklich schwer, Spaß zu haben.

    Ging mir (im Finale) ähnlich. Die Mitspieler waren dabei allerdings kein Problem, sondern das Endspiel an sich. Es ist bereits bekannt, dass die Spielermenge, die die kritische Masse übersteigt, das Endspiel gewinnt, wonach sowieso nur 3 Städte im Endspiel irgendwelche Chancen gehabt hatten (auf etlichen anderen Servern sind das sogar nur 1-2 Städte gewesen)

    Wäre der Stadtabzug alle 2 Minuten (anstelle von 15) und der jeweilige Abzug entsprechend mit 13.1/3% multipliziert, würde dieser Effekt deutlich geringer ausfallen und Sabotage, Disziplin und Strategie in Relation mehr Geltung gewinnen als lediglich die Anzahl an teilnehmenden Spielern.

  • folgender gedanke kam mir grade:


    viele melden sich einfach in einer metropole an, um dort die pp für den gewinn abzugreifen, ohne dort fahren zu wollen. dies würde in zukunft die chancen dieser metropolen schmälern, wenn die anzahl der gemeldeten zu den liefermengen beitragen soll.

    außerdem gibt es die, die möglichst viele metropolen anschliessen und dort ohne ansage fahren, um pp abzugreifen.

    beides ist erlaubt, führt aber zu verstimmung bei denen, die sich wirklich um den sieg einer metropole bemühen.


    wie wäre jetzt folgendes:


    a)

    jeder, der in einer metropole gemeldet ist (nicht, wer sie nur angeschlossen hat) bekommt für jede nicht gefahrene ware (außer persos) einen pp-abzug in höhe des durchschnitts, der für diese ware ausgeschüttet wurde.


    b)

    punkte bekommt nur, wer in der zeit, zwischen letzter beendeter ware und beeendigung der aktuellen ware auch von der aktuell beendeten ware geliefert hat.



    auf diese weise würde sich anwesenheit wirklich lohnen.

    und alles, was ich in absatz 1 beschrieben habe, bleibt erlaubt, braucht jetzt aber halt etwas mehr von der so oft beschworenen aktivität.

  • a)

    jeder, der in einer metropole gemeldet ist (nicht, wer sie nur angeschlossen hat) bekommt für jede nicht gefahrene ware (außer persos) einen pp-abzug in höhe des durchschnitts, der für diese ware ausgeschüttet wurde.

    Warum soll denn was abgezogen werden? und die Spieler die zum ES keine Zeit haben weil sie arbeiten sind oder im Urlaub, werden PP abgezogen? Du willst PP abziehen lassen, die Vor dem ES erwirtschaftet wurden, die mit dem ES nichts zu tun haben.


    Es reicht doch das sie 0 PP bekommen, weil sie da nicht fahren, da muss nichts abgezogen werden.


    Ich finde die Idee nicht gut.

  • zu den b-loks: ja, das ginge.

    bei endspielen wie gestern auf dampfkessel, wo es bei vielen waren grade mal 6-7 minuten gedautzert, sie zu schaffen, würde das aber nicht helfen.



    zu den abzügen: wer weiß, daß er nicht da ist, muß sich ja nicht in einer metropole anmelden.

    wer aber die 10k pp haben will, muß eben auch aktiv sein.

    und das wird hier doch immer wieder als argument angeführt.

  • du bist 6 epos für eine stadt gefahren, um sie nach vorne zu bringen, aber wenn du weisst, daß du zum es keine zeit hast ist es dir lieber, in der stadt gemeldet zu bleiben und es damit zu erschweren, als dich zum wohle der stadt umzumelden?




    und "undurchsichtiger und komplizierter"?

    weder das eine noch das andere

  • ja, aber damit hören dann vielleicht endlich mal die beschwerden über das anfahren von werken auf


    und die meisten parken eben leider ihre b-loks nicht.


    ansonsten könnte man es ja so regeln, daß die abzüge nicht greifen, wenn alle b-güterloks parken und p-loks paxe fahren.

  • Das Einzige was das Endspiel in der Form retten könnte ist, die kleinen Städte konkurrenzfähiger werden zu lassen.


    Dazu muss der Olymp wieder auf ähnliche Werte zurück wie vor der ganzen Umstellung. Langsamere weniger effiziente Loks, damit bei den grossen Städten der Verbrauchsabzug der Stadt wieder greift.


    Eine grosse Stadt kommt selten in den Verbrauchsabzug inzwischen, eine kleine Stadt eigentlich immer.

  • Es kommt mir so vor, als wäre das Endspiel das EINZIGE Ziel hier ... nun, mir sind die 6 Epochen wichtiger als die letzten beiden Tage (oder der eine). Und ich bin nicht der Meinung, dass ich 12 Wochen für null gefahren bin, nur weil es im ES nicht so geklappt hat.

    Nichts geht wirklich verloren, außer die Fähigkeit, es wiederzufinden (Stephen King).

  • und "undurchsichtiger und komplizierter"?

    weder das eine noch das andere

    Quote

    a)

    jeder, der in einer metropole gemeldet ist (nicht, wer sie nur angeschlossen hat) bekommt für jede nicht gefahrene ware (außer persos) einen pp-abzug in höhe des durchschnitts, der für diese ware ausgeschüttet wurde.


    b)

    punkte bekommt nur, wer in der zeit, zwischen letzter beendeter ware und beeendigung der aktuellen ware auch von der aktuell beendeten ware geliefert hat.

    ja, wirklich klar, einfach, durchdacht :thumbsup::D

  • Das Einzige was das Endspiel in der Form retten könnte ist, die kleinen Städte konkurrenzfähiger werden zu lassen.


    Dazu muss der Olymp wieder auf ähnliche Werte zurück wie vor der ganzen Umstellung. Langsamere weniger effiziente Loks, damit bei den grossen Städten der Verbrauchsabzug der Stadt wieder greift.


    Eine grosse Stadt kommt selten in den Verbrauchsabzug inzwischen, eine kleine Stadt eigentlich immer.

    Die "kleinen" Städte müssen sich selber retten.


    Warum sind denn die "großen" groß?
    Weil sie zusammenarbeiten!

    Das wird sich nicht ändern wenn man versucht das ES in die länge zu ziehen.
    Im Gegenteil - weniger effiziente Loks wird die "kleinen" unorganisierten stärker treffen.



    Die derzeitigen aktiven Spielerzahlen auf den Servern geben einfach nicht mehr her als 2 oder 3 "große".


    Einzig die PP vergabe innerhalb einer GS im ES könnte man überarbeiten. Aber dies ist wohl bereits im Gange.



    Vielleicht sollte man das ES komplett streichen. Stattdessen endet das Spiel sobald die erste Stadt Level XX erreicht hat.

    The post was edited 1 time, last by 1 WO ().

  • Eben falsch ! Durch den neuen Lokbaum ist der Olymp bis zu 40 % besser als der alte , was ganz klar grossen Städte noch mehr zu gute kommt, da sie nicht mehr in den Verbrauchsabzug der Stadt laufen.


    Hast du 300 aktive Fahrer oder nur 100 aktive Fahrer bei gleichem Stadtlevel mit gleicher Wartezeit kommt die Stadt mit vielen Fahrern in 15 Minuten durch bei einer 5-6 Strecke, während die andere mit ihren 100 Fahrern in den Verbrauchsabzug der Stadt laufen und vielleicht erst in den nächsten 15 Minuten die Ware erledigen können. Die Tonnage bei beiden Städten ist ja mit gleichem Stadtlevel ja gleich.

  • Eben falsch ! Durch den neuen Lokbaum ist der Olymp bis zu 40 % besser als der alte , was ganz klar grossen Städte noch mehr zu gute kommt, da sie nicht mehr in den Verbrauchsabzug der Stadt laufen.

    klar ist der Olymp deutlich stärker geworden.


    Aber auch vorher gab es 2 oder 3 große Städte, und der Rest war "nur dabei".


    Die ES Spielzeit hat sich verringert durch den neuen Forschungsbaum.

    Es hat sich aber nichts daran geändert, das nur wenige Städte vorne dabei sind.


    Das ist eben so. Gutes Zusammenspiel, gute Organisation wird belohnt.

  • Also ich glaube eine Stadt mit 100 aktiven Leuten eine Stadt ins Endspiel bringen , da braucht es auch Organisation und Teamplay, warum sollten die nun anhanden von den Spielern benachteiligt werden ? Aber ich glaube dir sind die Mechanismen des Spiels nicht so vertraut. Vorher gabs auch Masse, aber Klasse konnte etwas dagegen machen. Nun reicht auch Klasse nicht mehr sondern nur noch Masse.