Frage zur Bug-Behebung

  • Ich spiele normalerweise auf zwei Servern regelmäßig, Dampfkessel und Drehgestell. Mein Spiel auf Dampfkessel habe ich derzeit ausgesetzt wegen gravierender Fehler im Nachrichtensystem und vor allem im Chat. Der Chat ist mir dort sehr wichtig.


    Das ES auf Drehgestell startet nach meiner Info am 13.06., das ist nicht mehr sehr lange. Wenn der Chat bis dahin immer noch nicht funktioniert, werde ich meinen Avatar auf Dampfkessel löschen und wahrscheinlich auch keine neue Runde mehr auf Drehgestell beginnen.


    Nun meine Frage an einen der Verantwortlichen:

    Wie seht ihr die Chance, das bis dahin zu managen? Oder kann ich meinen Avatar jetzt gleich löschen?

    Nichts geht wirklich verloren, außer die Fähigkeit, es wiederzufinden (Stephen King).

  • Charles Brutus ,


    ich kann den Wunsch über genauere Antworten absolut nachvollziehen, aber wann genau was verbessert bzw. welche Fehler wann genau behoben werden, kann ich dir derzeit leider nicht sagen.

    Das Team arbeitet natürlich weiterhin daran, die HTML-5 Version zu verbessern!


    Viele Grüße

    Skadi

  • Ich würd so gerne was tun, um dich zu halten, im Spiel und im Forum.

    Aber wenn der Anbieter so wenig Interesse zeit WIRKLICH ne Aussage zu machen, dir auch nur EIN Argument fürs Bleiben zu sagen, ... was kann ich da noch tun?

    Henry Ford: "Ob du glaubst du schaffst es, oder ob du glaubst, die Limitierungen verhindern das ... du hast auf jeden Fall Recht."

    Ob der andere nett oder böse schreibt, deine Bewertung wird immer deinem Vorurteil entsprechen.

    Technisch: Win 10 Pro, Firefox 76.0.1 (64 bit), Adobe Flash immer aktuell

  • ....Aber wenn der Anbieter so wenig Interesse zeit WIRKLICH ne Aussage zu machen, dir auch nur EIN Argument fürs Bleiben zu sagen, ... was kann ich da noch tun?

    Hat der Anbieter schon 2018 getan:

    (gefühlsmäßig wurden seit damals auch nicht mehr ernsthaft Bugs behoben - natürlich außer den Goldkauf_Bugs, die ja in 30 Minuten behoben werden)


    "Browser Games haben sich in den letzten Jahren sehr viel weiterentwickelt und wir werden die Plattform als solche auch weiter unterstützen. Allerdings fokussieren wir uns nicht länger speziell darauf...."

    (Quelle: Travian Games CEO Lars Janssen Interview Spielebranche kein leichtes Business)

    Falls das "Fake_News" der "Lügenpresse" sind bitte ich um Verzeihung ...

  • Habe alles gelesen, was für ein krasses Interwiev, der Chef ist nur Chef geworden, weil er sich mit

    "Montetarisierung von onlineSpielen" auskennt. Toll

    Und ingesamt geben 10-20 % der Spieler Geld aus, der Rest wird trotzdem toleriert, weil wir die

    Community bilden, in denen sich der Bezahlspieler wohl fühlt.

    Sagt Travian und sein Chef über Travian und RailNation.

    Wow, das erklärt alles.

    Danke für den Link !

  • Heute mal wieder das Avatar-Problem gehabt. Irgendwo gab's bereits ne Meldung dazu, hab aber keine Lust auf die Suche, weil ich nicht weiß, unter welchem Titel das seinerzeit lief.

    Dabei hab ich heute nicht mal was geändert am Avatar, nur was geschaut.


    Der Tagesbonus hat mir dann heute 5 WZH zukommen lassen, die ich gleich mal eingelöst habe, weil ich das meist vergesse. Leute, was da von den Buttons so hin und herspringt, bis man endlich den richtigen anklicken kann, ist echt ne mittlere Katatsrophe! Und dann sieht man nicht mal seine Position, sondern muss runterscrollen.


    Ich denke, das ist die letzte Meldung, die ich hier mache. Zur Zeit kommt es mir so vor, als würden ständig neue Bugs dazukommen, ohne dass was von den alten behoben wird.


    Natürlich werde ich weiter hier lesen, solange ich noch spiele, aber schreiben scheint mir reine Zeitverschwendung zu sein.

    Nichts geht wirklich verloren, außer die Fähigkeit, es wiederzufinden (Stephen King).

  • genau den Fehler habe ich auch schon einmal gesehen, und war irgendwie irritiert. - welche Fehlernummer hat der noch mal - ist auf die Liste aufgenommen worden, meine ich mich zu erinnern??

  • genau den Fehler habe ich auch schon einmal gesehen, und war irgendwie irritiert. - welche Fehlernummer hat der noch mal - ist auf die Liste aufgenommen worden, meine ich mich zu erinnern??

    Diesen :):

    328 - Avatar: Statt des Avatarbildes erscheint manchmal ein Spritesheet.

  • Diesen :):

    328 - Avatar: Statt des Avatarbildes erscheint manchmal ein Spritesheet.

    danke dir für das finden der Fehler-Nummer. kannst du dann bitte auch den Thread hier entsprechend umbenennen oder von seinem Titel her anpassen? - dann wird das Forum vielleicht auf dauer etwas geordneter?

  • Und ingesamt geben 10-20 % der Spieler Geld aus, der Rest wird trotzdem toleriert, weil wir die

    Community bilden, in denen sich der Bezahlspieler wohl fühlt.

    Sagt Travian und sein Chef über Travian und RailNation.

    Das ist die Business-Perspektive auf den Betrieb eines Spiels und für einen CEO, dessen Perspektive nunmal auf Grund der Verantwortung die er trägt, zwangsweise den Business-Aspekt beinhaltet, durchaus eine sinnvolle Sichtweise.
    Spiele werden aber nicht vom CEO betrieben und auch ganz generell nicht nur von einer Sichtweise betrieben. Darum gibt es ja verschiedene Departments und Experten und die damit einhergehenden verschiedene Sichtweisen.

    "Browser Games haben sich in den letzten Jahren sehr viel weiterentwickelt und wir werden die Plattform als solche auch weiter unterstützen. Allerdings fokussieren wir uns nicht länger speziell darauf...."

    Das ist so auch korrekt, als Strategie für eine Gaming-Firma. Brower-Games sind eine schwindende Nische, deren Zukunft zwangsweise sehr eingeschränkt ist. Dass Travian sich nicht nur exklusiv auf Browser-Games fokussiert, ist langfristig gedacht das einzig richtige. Nicht nur als Firma, sondern auch für Rail Nation. Rail Nation ist im Kern, wie ihr sicherlich bemerkt, nach wie vor ein Browsergame und bleibt das auch. Nur weil Travian nicht mehr EXKLUSIV auf Browsergames setzt, ändert das so ziemlich nichts für Rail Nation.

    Trotz alledem sei aber noch gesagt, dass dieses Interview 2 Jahre alt ist und Lars nun auch schon seit einiger Zeit nicht mehr der CEO von Travian ist.
    Darüber hinaus entscheider der CEO nicht, ob wir Bugs fixen oder nicht und schon gar nicht welche.

  • Das ist die Business-Perspektive auf den Betrieb eines Spiels und für einen CEO, dessen Perspektive nunmal auf Grund der Verantwortung die er trägt, zwangsweise den Business-Aspekt beinhaltet, durchaus eine sinnvolle Sichtweise.

    Das ist eine interessante Sichtweise. Der CEO ist ja der Chief Executive Officer ... Executive, die Exekutive, der Ausführer, derjenige, der bestimmt, was gemacht wird (und wie). Business machen doch mehr CFO (Finanzchef) und Marketing.

    Ein ausführender Chef eines F2P-Business, der 80-90% seiner Klientel nur "toleriert", das öffentlich sagt, ohne hinzuzufügen, dass ohne die 80 die anderen 20 kaum Gold kaufen oder Videos schauen würden ... das hat schon was, und da hat McSonea wohl einen echten Verplapper-Bug rausgepickt.

    Spiele werden aber nicht vom CEO betrieben und auch ganz generell nicht nur von einer Sichtweise betrieben. Darum gibt es ja verschiedene Departments und Experten und die damit einhergehenden verschiedene Sichtweisen.

    Andererseits sind es doch die CEOs (in anderen Betrieben), die entscheiden, welche Priorität die Qualität ihres Produktes haben soll, ob so was wie die neue GUI wirklich nicht weiterentwickelt werden soll, oder wie viele für eine Migration eingesetzt werden.


    Und ... wenn du oder Skadi hier was schreiben, dann "mecker" ich zwar oft, dann tu ich auch immer so, als sei das offizielle Unternehmensmeinung (wenn ihr "wir" schreibt) aber ich geb so einem offiziellen Interview eines leitenden Angestellten doch mehr Gewicht. Das ist wirklich das Selbstbild des Unternehmens, während ich bei dir und Skadi immer gerne etwas Eigenes lesen mag.


    Das ist so auch korrekt, als Strategie für eine Gaming-Firma. Brower-Games sind eine schwindende Nische, deren Zukunft zwangsweise sehr eingeschränkt ist. Dass Travian sich nicht nur exklusiv auf Browser-Games fokussiert, ist langfristig gedacht das einzig richtige.

    Ob "einzig richtig", oder ob die Entscheidung sowohl Browserspiele wie auch Smartphonespiele zu machen möglicherweise zur Verzettelung führt und dazu, dass jede Veränderung/Migration einfach länger dauert als nötig ... da wäre ich vorsichtig.

    Smartphones sind toll, aber bestimmte Dinge schaffen deren Akkus und CPUs einfach nicht, und wohl auch noch eine ganze Weile nicht. Games in verschiedenen Formen mit wirklich guter Graphik, viel (3D-)Rendering, spielerkreiertem Content und viel Rechenleistung mag es auf Smartphones schon geben, aber fern der Möglichkeiten, die ein guter Gaming- oder Grafik-PC hat.


    Und die Sache mit dem "nicht nur exklusiv" lässt mich einfach fragen, obs nicht doch schon exklusiv ist. Andernfalls wäre vielleicht Crowfall nicht gestorben oder ich könnte wirklich mit den Admiralen in den Caribbean Empires segeln.


    Trotz alledem sei aber noch gesagt, dass dieses Interview 2 Jahre alt ist und Lars nun auch schon seit einiger Zeit nicht mehr der CEO von Travian ist.

    Oh, es gibt aber noch viel mehr als das vom Lars. Ältere, viel ältere und jüngere. Schon wenn man nur "Travian Interview" sucht, bekommt man eine schöne Auswahl, Text-Artikel und Videos. Und ebenso interessante Aussagen ... die über die Wartungsfreundlichkeit eurer Anwendungen hat mich lächeln lassen. Andere aber auch.

    Darüber hinaus entscheider der CEO nicht, ob wir Bugs fixen oder nicht und schon gar nicht welche.

    Vielleicht sollte er das aber bisweilen mal tun. Denn derzeit ist allen zukünfigen Redakteuren, Video-Kreatoren und Game-Bloggern ziemlich klar, dass ihr mit RN bei derzeit 227 Bugs steht und eine wirklich abnehmende Tendenz seit einem Monat nicht erkennbar ist. Der Interviewer, der morgen um einen Termin nachfragt, wird das wissen ... und bei seinen Fragen nicht vergessen.

    Ich sag es mal so: Wenn mich, ob als Progger oder Projektleiter oder Berater ein CEO beim Kaffee drauf angesprochen hat, wie toll ich dem Kollegen/Mitarbeiter beim Nachrichten-Bug geholfen hab, sich vielleicht sogar bedankt hat ... dann wusste ich: DIESER CEO hat die Augen offen und weiß, was in seinem Unternehmen läuft.

    Henry Ford: "Ob du glaubst du schaffst es, oder ob du glaubst, die Limitierungen verhindern das ... du hast auf jeden Fall Recht."

    Ob der andere nett oder böse schreibt, deine Bewertung wird immer deinem Vorurteil entsprechen.

    Technisch: Win 10 Pro, Firefox 76.0.1 (64 bit), Adobe Flash immer aktuell

  • Brower-Games sind eine schwindende Nische, deren Zukunft zwangsweise sehr eingeschränkt ist. Dass Travian sich nicht nur exklusiv auf Browser-Games fokussiert, ist langfristig gedacht das einzig richtige.

    Ich wollte eigentlich nix mehr schreiben :-) Gestattet mir dennoch eine kleine Anmerkung dazu.

    "Schwindende Nische" mag gerne sein, aber sind sie nicht auch (solange sie existieren) ein Kriterium für die Qualität einer Firma? Railnation ist das einzige Travian-Spiel, welches ich spiele. Aber nicht deshalb das einzige, weil mir vielleicht die anderen nicht gefallen, sondern auf Grund meiner bisherigen Erfahrung damit. Ich möchte nicht noch ein Spiel mit so vielen Problemen haben, schon gar keins, was ich vielleicht öfter als nur nebenbei spielen möchte. Und allein aus diesem Grund stehen Spiele von Travian bei mir NICHT auf dem Plan.

    Nichts geht wirklich verloren, außer die Fähigkeit, es wiederzufinden (Stephen King).

  • Das ist die Business-Perspektive auf den Betrieb eines Spiels und für einen CEO, dessen Perspektive nunmal auf Grund der Verantwortung die er trägt, zwangsweise den Business-Aspekt beinhaltet, durchaus eine sinnvolle Sichtweise.
    Spiele werden aber nicht vom CEO betrieben und auch ganz generell nicht nur von einer Sichtweise betrieben. Darum gibt es ja verschiedene Departments und Experten und die damit einhergehenden verschiedene Sichtweisen.

    Das ist so auch korrekt, als Strategie für eine Gaming-Firma. Brower-Games sind eine schwindende Nische, deren Zukunft zwangsweise sehr eingeschränkt ist. Dass Travian sich nicht nur exklusiv auf Browser-Games fokussiert, ist langfristig gedacht das einzig richtige. Nicht nur als Firma, sondern auch für Rail Nation. Rail Nation ist im Kern, wie ihr sicherlich bemerkt, nach wie vor ein Browsergame und bleibt das auch. Nur weil Travian nicht mehr EXKLUSIV auf Browsergames setzt, ändert das so ziemlich nichts für Rail Nation.

    Trotz alledem sei aber noch gesagt, dass dieses Interview 2 Jahre alt ist und Lars nun auch schon seit einiger Zeit nicht mehr der CEO von Travian ist.
    Darüber hinaus entscheider der CEO nicht, ob wir Bugs fixen oder nicht und schon gar nicht welche.

    jetzt verstehe ich immer weniger warum ihr dann so auf der app für RN gesetzt hab,dafür habt ihr die pc fassung völlig versaut!und das nur weil RN ja umbedingt,über der app spielbar sein muste.das passt aber jetzt laut deiner aussage,überhaupt nicht zusammen.

  • Ich war das nicht, der das Interview gefunden hatte, was mich das so erschreckt ist, das ich als Spieler so zum Objekt einer Planung in der Zukunft gemacht werde, die längst schon wieder vorbei ist.

    Rn kann man nicht mehr kostenlos spielen, ohne plusAcc macht das hier gar keinen Sinn.

    Und genau das sollte es eben nicht werden, es ist kein free to play wo man mit Geld abkürzen kann, in der Realität ist rn ein paytoplay Game, das ist was wir alle sehen, ihr habt es maßlos übertrieben mit der "Monetarisierung" und weil man ohne plusAccount nicht spielen kann. Also ist es ein paytoplayGame. Das wollt ihr sicher nicht wahr haben und auch nicht das das Gameobjekt sich in dem Interview selbst wieder erkennt, aber es paßt leider zu euren peinlichen Aussetzern die immer wioeder vorkommen.

    Und nein, Browserspiele sind kein Auslaufmodell, die Tatsache daß vielleicht Wow vor 20 J oder so damit angefangen hatm, läßt uns Spieler jahrzehntelange Erfahrung mitbringen und es gibt heute noch richtig gute Spiele, die deswegen überlebt haben, weil wir Gamer erwachsen geworden sind und genau wissen, was eine gutes und bezahlbares Spiel ist. Und viele gute Spiele kosten Geld, aber die E

    entwickeln alle paar Monate neue Updates oder ganz neue Welten, zum Beispiel: FinalFantasy, Starstable, Startrek online, usw usw usw..... Nicht die Spielwelt ist böse geworden, nein wir Spieler wissen heute ganz genau, was gut ist und was schlecht und lassen uns nichts anderes einreden.

    Das ist die Welt heute: schlechte und unbezahlbare Spiele gehen gnadenlos unter, FF14 zum Beispiel hat 14 Mio Gamer...als nix mit Nische und weg damit

  • Jetzt hab ich auch mal eine Frage zur Bug-Behebung.

    Skadi versichert uns ja, dass weiter an html5 und den Bugs gearbeitet wird. Meine Gegenfrage ist: Warum ist das für uns nicht beobachtbar?


    Aktuell hab ich nach einer Nachricht gesucht, gescrollt, 75 Minuten war sie alt, aber da waren noch Antworten. Das Scrollen in den Nachrichten ist so programmiert, dass es mich ÜBER 10 MINUTEN gekostet hat, dass ich die Nachricht sehen konnte, und sie dann auch so lange nicht weghoppste, dass ich sie lesen konnte. Wie soll man mit so einem Ding miteinander kommunizieren.


    Also: Warum sehen wir derzeit NULL Ergebnis der Arbeit an html5?


    Was wir sehen ist dies:



    Das sind die OFFIZIELLEN Zahlen an html Bugs, festgehalten in der Bugliste.

    Und da ist folgendes sichtbar:


    - Vom 14. April bis heute hat sich die Bugzahl von 171 auf 229 vergrößert und ist um nur 2 reduziert worden, jetzt also 227.

    - Ende April begann die Video-Sache, und die gleichzeitige Stagnation bei den html-Bugs ist deutlich sichtbar

    - Die Bugliste ist (von google dokumentiert) das letzte Mal am 8. Mail verändert worden, seit 2 Wochen also hat da kein Mitarbeiter dran gewirkt. Andererseits gab es auch kein Update in der Zeit, das mehr als 2 Bugs im Changelog hatte.

    - Seit etwa der gleichen Zeit sind die Reaktionan auf neue Bugmeldungen nicht nur in der Bugliste, sondern auch in den Bug-Threads selbst deutlich zurückgegangen, mehr als deutlich.


    Liebes RN-Team, das, was ihr durch fehlende Rückmeldungen, Bugliste, Konzentration auf Video-Hotfixes und wochenlangem Liegenlassen sowohl schlimmer wie auch allerkleinster Bugs dokumentiert, ist einfach nicht die von Skadi angesagte Weiterarbeit an html5, die gesamte Dokumentation spricht für Stillstand.


    Heute ist Brückentag. Bedeutet, ich rechne mit Lesern aus der Spielerschar, für die ja Prime Time ist. Kommendes Wochenende ist Pfingsten, da ist auch wieder ein Werktag Feiertag.


    Die derzeitige Dokumentation eurer Tätigkeit dokumentiert nur Stillstand.

    Ihr hättet die Chance, das zu ändern, mit BUgfixes, mit Reaktionen (und Numerieren) auf neue Bugmeldungen, mit Feedback zu so grauslichen Erscheinungen wie dem Scrollen in Nachrichten (oder den Fahrplan-Nichtfunktionen), mit Pflegen der Bugliste.

    Skadi hat in diesem Thread ausgesagt, dass die Arbeit an html5 weiter geht. Was ihr aber tatsächlich vorgezeigt habt, sind 2 Bugfixes und 2 Hotfix-Versuche zu den Videos ... und das seit dem 14. April ... 5 Wochen lang.


    Ich drücke euch beide Daumen, dass euch sehr sehr bald gelingt, eure Kunden deutlicher davon zu überzeugen, dass ihr überhaupt noch da seid.

    Henry Ford: "Ob du glaubst du schaffst es, oder ob du glaubst, die Limitierungen verhindern das ... du hast auf jeden Fall Recht."

    Ob der andere nett oder böse schreibt, deine Bewertung wird immer deinem Vorurteil entsprechen.

    Technisch: Win 10 Pro, Firefox 76.0.1 (64 bit), Adobe Flash immer aktuell

  • Ein Update bezüglich der Frage, warum wir momentan langsamer beim Fixen von Bugs sind, folgt in Kürze (heute).
    Die englische Version vermutlich am frühesten, die deutsche sobald ich sie übersetzen kann.

  • Das ist doch mal was!


    Aber was ich euch auch von ganzem Herzen wünsche: Dass es euch mal gelingen mag, proaktiv zu sein, nicht immer das Gefühl zu hinterlassen, ihr reagiert erst nach deutlichen Anmahnungen ... sondern aus freien Stücken heraus. Ich tu ja mein Bestes, indem ich immer mit Anmahnungen und auch mit Danksagungen, Glückwünschen, Feiertagsgrüßen usw. immer bis nach Feierabend bzw. zum Wochenende warte ... damit ihr mal vorher agieren könnt.

    Henry Ford: "Ob du glaubst du schaffst es, oder ob du glaubst, die Limitierungen verhindern das ... du hast auf jeden Fall Recht."

    Ob der andere nett oder böse schreibt, deine Bewertung wird immer deinem Vorurteil entsprechen.

    Technisch: Win 10 Pro, Firefox 76.0.1 (64 bit), Adobe Flash immer aktuell

  • Ich tu ja mein Bestes, indem ich immer mit Anmahnungen und auch mit Danksagungen, Glückwünschen, Feiertagsgrüßen usw. immer bis nach Feierabend bzw. zum Wochenende warte ... damit ihr mal vorher agieren könnt.

    Keine Sorge, der Zeitpunkt dieser Ankündigung war nicht von deinen Handlungen abhängig, sondern davon, dass wir erst gründlich überprüfen wollten, ob wir diesen Schritt (siehe Ankündigung) gehen wollen, bevor wir es ankündigen.

  • Keine Sorge, der Zeitpunkt dieser Ankündigung war nicht von deinen Handlungen abhängig, sondern davon, dass wir erst gründlich überprüfen wollten, ob wir diesen Schritt (siehe Ankündigung) gehen wollen, bevor wir es ankündigen.

    Schade eigentlich ... denn einige der Dinge, die ihr da jetzt umsetzen wollt, sind die Themen, die ich immer wieder angeregt hab, die mir dann aber ein wenig als offtopic, Angeberei oder Verdrehungen gerügt wurden. So ein klitzekleines bisschen wäre ich (und andere sicher auch) schon stolz darauf gewesen, so einen ganzklitzekleinen Anstoß zu so einer strukturellen Änderung der ganzen Sache gegeben zu haben.

    Aber Ehre wem Ehre gebührt, es war eure ureigenste Entscheidung, doch erst mal strukturell-konzeptionell an die Sache zu gehen, und dafür gebührt euch Lob und Dank.


    Ob es wirklich 3-5 Wochen dauern wird ... ich glaub, eure Devs und Progger haben die meisten Dinge schon im Hinterkopf, lasst sie einfach ihre guten Konzepte umsetzen.

    Aber ein oder zwei (oder gar drei) könntet ihr vielleicht doch abstellen, das Spiel für die Kunden, die nicht zum Badesee pilgern (soweit Corona das zulässt) oder die Sonne genießen, angenehmer zu machen. Aus meiner Sicht wäre eine kleine Gruppe, die Fahrpläne und Nachrichten benutzbar macht, eine gute Investition, mit der die Sommerloch-Durchhalter dann im Herbst das loben, was ihr getan habt, loben vor den Neuen und den Wiederkommern.


    Und noch ne Anregung vom Angeber: Die Mitarbeiter, die Orient planen, oder das, was ihr vorher oder nachher sonst noch Neues bringen wollt. Die, die nicht beitragen können zu html5 .... stoppt ihre Neuigkeiten-Pläne und lasst sie spielen, spielen, spielen und testen, testen, testen. Lasst diese ansonsten freien Mitarbeiter die Tests und Doku machen, dann können QA, Devs und Progger viel intensiver an so richtig gutem Programmcode arbeiten.


    Ich persönlich sag: Wenn (wenn!) ihr das gut macht, darf es auch gerne 6 oder 7 Wochen dauern, immerhin ist für uns das html-Baby nun im 19. Monat. Hauptsache, im September ist RN wieder mit Spaß spielbar. Und wenn Orient Express erst im März kommt ... ich hätte nichts dagegen, wenn die damit freiwerdenden Leute eure Techniker mit Test, Spielprobieren und Dokus unterstützen können.


    Viel Erfolg wünsch ich euch ... ich denke mit der Datensammlung für mein Balkendiagramm kann ich dann erst mal aufhören.

    Henry Ford: "Ob du glaubst du schaffst es, oder ob du glaubst, die Limitierungen verhindern das ... du hast auf jeden Fall Recht."

    Ob der andere nett oder böse schreibt, deine Bewertung wird immer deinem Vorurteil entsprechen.

    Technisch: Win 10 Pro, Firefox 76.0.1 (64 bit), Adobe Flash immer aktuell