Warum sieht man im Forum keine Entwickler mehr.

  • a) Gibt es den Bruno hier eigentlich noch? Oder hat er das Unternehmen gewechselt? Es gab auch vor Bruno Devs, die gerne mal die Gründe erklärten ... Ich mag Erklärbären unter den Entwicklern, sie erklären anderen Entwicklern die Dinge eben auf Entwickler-Art.

    Das Thema wurde schon in anderen Threads mehrfach aufgegriffen.
    Die Devs melden sich hier nicht mehr zu Wort, da dies eine Unfairbehandlung der anderen Communities bedeutet.
    Die Devs haben den Vorteil Muttersprachler zu sein und könnten sich so mit uns unterhalten. Das Problem ist, dass die deutsche Community damit ein Privileg genießt, denn in der italienischen, französischen, russischen etc. Community ist das nicht der Fall.

    Da Rail Nation aber aus vielen Communities besteht und wir keine bevorzugen wollen, alleine schon damit es kein böses Blut gibt, halten sich die Devs aus den aktiven Diskussionen raus und die CMs machen das, wofür sie auch angestellt wurden, sie übernehmen die Kommunikation.
    Um alle Communities gleichermaßen zu informieren und ihnen die Möglichkeit zum Fragestellen zu geben, sind QA Runden unter anderem auf dem Discord geplant.

    Die Räder meines Zuges drehen sich langsam aber stetig.

    Wettschulden sind Ehrenschulden, aktueller Kochbuchcounter: 14 Gerichte!

  • Das Thema wurde schon in anderen Threads mehrfach aufgegriffen.
    Die Devs melden sich hier nicht mehr zu Wort, da dies eine Unfairbehandlung der anderen Communities bedeutet.
    Die Devs haben den Vorteil Muttersprachler zu sein und könnten sich so mit uns unterhalten. Das Problem ist, dass die deutsche Community damit ein Privileg genießt, denn in der italienischen, französischen, russischen etc. Community ist das nicht der Fall.

    Da Rail Nation aber aus vielen Communities besteht und wir keine bevorzugen wollen, alleine schon damit es kein böses Blut gibt, halten sich die Devs aus den aktiven Diskussionen raus und die CMs machen das, wofür sie auch angestellt wurden, sie übernehmen die Kommunikation.
    Um alle Communities gleichermaßen zu informieren und ihnen die Möglichkeit zum Fragestellen zu geben, sind QA Runden unter anderem auf dem Discord geplant.

    Sorry, aber bisher war eure Begründung immer, dass die Devs hier nicht mitmachen, weil ihre Arbeitsbelastung (Hochdruck, Bugzahlen) das nicht erlaubt. Dass ihr die Ungleichbehandlung der Communities als Grund seht, mehrfach (in anderen Threads) aufgegriffen habt, muss ich überlesen haben.


    Es wäre ein Grund ... aber dann müssten wir auch über Nikki reden, die lieb und nett und fleißig ist, aber für die deutsche Community eben auch übersetzt werden muss.


    Und ja, man mag den Grund sehen, man mag es Privileg nennen, aber meine Erfahrung im Gaming - und solche Einwände bleiben nun mal von euch immer unbeantwortet - ist, dass die Stille Post Kunde - CM/QA - Test/Reproduzieren - Dev - Progger die Bugfixing-Zeiten extrem verlängert und den eigentlichen Fehler verändert bzw. wiederauferstehen lässt. Ich mach es selbst so, und erlebe es bei anderen Anbietern, dass das gelegentliche Mitmachen der Devs und Progger in der Kundenkommunikation Klarheit schafft, Fehlinformationen verhindert ... und nach der 80/20-Regel eben 80% der Bugs schnell fixen würde. Erleb ich immer wieder bei meinen Spielen und bei anderen Spielen, insbesondere bei denen, die von ehemaligen Traviandern gemacht werden: gelegentlich Mitmischen im Forum oder TS/Discord lässt die 80% der Bugs oft schon am nächsten Tag verschwinden (eure ehemaligen Kollegen machen das immer wieder vor) und geben Devs und Proggern, QA und CM viel mehr Zeit und Ruhe, mit den Kunden über die 20% Fehler zu reden, die sich komplexer darstellen.

    Solche Argumente bleiben von eurer Seite unbeantwortet. Eure Regel, immer nur EIN Gegenargument zu bringen und damit alle vorgetragenen Argumente und Erfahrungen, kreative Wünsche und Ideen auszusitzen ... letztlich überzeugt das nicht ... vor allem, wenn man es woanders anders erlebt und dort mit weniger Bugs.


    Ja, ich gebe zu, viele Menschen sprechen nur eine Sprache und einige davon fühlen sich benachteiligt, wenn sie nicht in ihrer Sprache angesprochen werden. Andererseits tummeln sich viele Deutsche in anderssprachigen Teilen, engagierte Kunden wie HMR gleich in mehreren Communities ... euch stehen so viele freiwillige Übersetzer und Weiterverbreiter zur Verfügung ... und ja, es sind auch welche dabei, die sich in anderssprachigen Communities wohler fühlen. Ich verstehe nicht, warum ihr die Internationalität eurer Kunden nicht nutzt, sondern immer nur als Hinderungsgrund beschreibt.


    Und mal ganz ehrlich: ich begrüße euer Engagement auf Discord. Aber das ist jetzt schon unübersichtlicher als das Forum hier, und dass ihr dort etwas schafft, was hier im Forum nicht gelingt ... das müsst ihr erst mal zeigen. Ich drück Nikki die Daumen, beide, aber erst mal schau ich, ob ihr Discord bugfreier, übersichtlicher und interaktiver hinbekommt als das Forum.


    Mein Ding ist immer noch die 80-20-Regel, die überall im Softwarebereich gilt: 80% der Bugs sind in 20% der Zeit gefixt, (die anderen 20% brauchen 80% der Zeit und Mitmischen von QA und Kundenkontaktern). Wenn man aber für diese 20% schnell fixbarer Bugs eine Stille Post einrichtet, dann braucht es Jahre, bis 300 Bugs oder gar die Mehrheit der Bugs gefixt ist.


    Ich weiß, ihr habt - offiziell - eine andere Meinung dazu als ich. Ich erfahre aber auch viel positives Feedback zu meiner Meinung, und das immer wieder von Menschen, die früher mal bei Travian oder BF angestellt waren. So 100% falsch ist vielleicht mein Roman dann doch nicht.

    Frei nach Führungscoach Sandra von Oehsen. Zwei Fragen, die sich Unternehmen stellen sollten:

    Was können unsere Kunden von uns lernen?

    Und was können unsere Kunden von uns lernen, was sie gar nicht lernen sollen?

  • Das Thema wurde schon in anderen Threads mehrfach aufgegriffen.
    Die Devs melden sich hier nicht mehr zu Wort, da dies eine Unfairbehandlung der anderen Communities bedeutet.
    Die Devs haben den Vorteil Muttersprachler zu sein und könnten sich so mit uns unterhalten. Das Problem ist, dass die deutsche Community damit ein Privileg genießt, denn in der italienischen, französischen, russischen etc. Community ist das nicht der Fall.

    Da Rail Nation aber aus vielen Communities besteht und wir keine bevorzugen wollen, alleine schon damit es kein böses Blut gibt, halten sich die Devs aus den aktiven Diskussionen raus und die CMs machen das, wofür sie auch angestellt wurden, sie übernehmen die Kommunikation.
    Um alle Communities gleichermaßen zu informieren und ihnen die Möglichkeit zum Fragestellen zu geben, sind QA Runden unter anderem auf dem Discord geplant.

    man oh man................sag doch gleich das es eine einfache ausrede ist,um hier nicht zu antworten!

    so geht man unangenehme fragen/antworten aus den weg,und schiebt jetzt Discord vor um hier wie gesagt antworten aus den weg zugehen.das ist doch in allen diskussionen hier im forum der fall.

    zu Discord denke ich mir mein teil,für mich ist es total überflüssig.von paar user sicher gewünscht,von maselbart angeleiert und von den verantwortlichen ab gesegnet weil man nun hier im forum nicht mehr unter druck steht wenn es um antworten geht!alles hier im forum wird auf die CMs ab gewälzt,und im Discord übernehmen auch die CMs die verantwortung.die sogenannten QA runden werden nie richtig was bringen,da man da die user wichtigen fragen geschickt ausweicht.mein vorschlag wäre ja,macht das Forum gleicht dicht dann könnt ihr weiter rumwerkeln ohne das zu berücksichtigen was die spieler wollen!

  • Es wäre ein Grund ... aber dann müssten wir auch über Nikki reden, die lieb und nett und fleißig ist, aber für die deutsche Community eben auch übersetzt werden muss.

    Das Übersetzen dabei übernehme ich und über meine Qualifikationen was die Beherrschung der Englischen Sprache angeht, haben wir ja schon geredet ;)

    Ja, ich gebe zu, viele Menschen sprechen nur eine Sprache und einige davon fühlen sich benachteiligt, wenn sie nicht in ihrer Sprache angesprochen werden. Andererseits tummeln sich viele Deutsche in anderssprachigen Teilen, engagierte Kunden wie HMR gleich in mehreren Communities ... euch stehen so viele freiwillige Übersetzer und Weiterverbreiter zur Verfügung ... und ja, es sind auch welche dabei, die sich in anderssprachigen Communities wohler fühlen. Ich verstehe nicht, warum ihr die Internationalität eurer Kunden nicht nutzt, sondern immer nur als Hinderungsgrund beschreibt.

    Dann würden wir das stille Post, das von dir kritisiert wird, auf freiwillige Mitglieder der unterschiedlichen Communities abwälzen.


    Mein Ding ist immer noch die 80-20-Regel, die überall im Softwarebereich gilt: 80% der Bugs sind in 20% der Zeit gefixt, (die anderen 20% brauchen 80% der Zeit und Mitmischen von QA und Kundenkontaktern). Wenn man aber für diese 20% schnell fixbarer Bugs eine Stille Post einrichtet, dann braucht es Jahre, bis 300 Bugs oder gar die Mehrheit der Bugs gefixt ist.


    Ich weiß, ihr habt - offiziell - eine andere Meinung dazu als ich. Ich erfahre aber auch viel positives Feedback zu meiner Meinung, und das immer wieder von Menschen, die früher mal bei Travian oder BF angestellt waren. So 100% falsch ist vielleicht mein Roman dann doch nicht.

    Nun was das angeht ist es wie immer, du hast da deine Erfahrungen, wir unsere und ich meine persönlichen auch :)
    Wie ich ja immer sage, durch meine Zeit in der Gaming Industrie sowohl als Designer als auch in der QA habe ich da ein paar andere gesammelt. Wie immer kann man sowas schwer über einen Kamm scheren :)


    man oh man................sag doch gleich das es eine einfache ausrede ist,um hier nicht zu antworten!

    so geht man unangenehme fragen/antworten aus den weg,und schiebt jetzt Discord vor um hier wie gesagt antworten aus den weg zugehen.das ist doch in allen diskussionen hier im forum der fall.

    zu Discord denke ich mir mein teil,für mich ist es total überflüssig.von paar user sicher gewünscht,von maselbart angeleiert und von den verantwortlichen ab gesegnet weil man nun hier im forum nicht mehr unter druck steht wenn es um antworten geht!alles hier im forum wird auf die CMs ab gewälzt,und im Discord übernehmen auch die CMs die verantwortung.die sogenannten QA runden werden nie richtig was bringen,da man da die user wichtigen fragen geschickt ausweicht.mein vorschlag wäre ja,macht das Forum gleicht dicht dann könnt ihr weiter rumwerkeln ohne das zu berücksichtigen was die spieler wollen!

    Ich hatte extra geschrieben "unter anderem" . Das heißt nicht, dass wir das ausschließlich auf Discord machen. Die letzte QA hat ja auch hier im Forum über Zoom stattgefunden, damals hatten wir Discord noch gar nicht.


    Aber sieh es mal von der Warte eines COM oder RU Spielers. Du bist ein Fan des Spiels, spielst viel und intensiv, investierst Zeit, Energie und vielleicht sogar Geld und dann bekommst du mit, dass im deutschen Forum regelmäßig die Entwickler unterwegs sind, bei Problemen helfen, Vorschläge annehmen etc. während in deinem Forum alles über einen CM geregelt wird und du in keinem direkten Kontakt stehst.
    Im schlimmsten Fall warnt einer der Entwickler im deutschen Forum noch vor einem Problem oder postet einen Workaround, der in anderen Foren nicht auftaucht und du merkst, ja die deutschen bekommen eine Sonderbehandlung. Wie würdest du dich dann fühlen?
    Stell dir vor hier wären alle Entwickler Russen und wären regelmäßig im russischen Forum unterwegs, würden sich da äußern und kommunizieren und zwar nur dort. In keinem anderen Forum, nur im russischen.
    Was würde das für einen Eindruck auf dich machen?

    Also nein, es hat hier nichts damit zu tun, dass wir nicht antworten wollen, sondern einfach damit, dass wir unsere internationale Community fair und gleich behandeln wollen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Die Räder meines Zuges drehen sich langsam aber stetig.

    Wettschulden sind Ehrenschulden, aktueller Kochbuchcounter: 14 Gerichte!

  • Das Übersetzen dabei übernehme ich und über meine Qualifikationen was die Beherrschung der Englischen Sprache angeht, haben wir ja schon geredet

    Ja, geredet haben wir.


    Nun was das angeht ist es wie immer, du hast da deine Erfahrungen, wir unsere und ich meine persönlichen auch
    Wie ich ja immer sage, durch meine Zeit in der Gaming Industrie sowohl als Designer als auch in der QA habe ich da ein paar andere gesammelt. Wie immer kann man sowas schwer über einen Kamm scheren

    Wir haben beide Erfahrungen. Das stimmt. Mein Nachteil ist, dass ich eben nicht nur Erfahrungen im Gaming Bereich hab, sondern mich auch damit aufhalte, mit anderen Branchen zu vergleichen. Und ein weiterer Nachteil ist, dass ich bisweilen ehemalige Devs und Progger im Netz und auf Events treffe ... und dass ich so leichtgläubig bin, wenn die über Travian berichten. Du hast Recht, ich sollte kritischer werden und nicht alles glauben.

    Die letzte QA hat ja auch hier im Forum über Zoom stattgefunden, damals hatten wir Discord noch gar nicht.

    Wann ist die nächste geplant?

    Aber sieh es mal von der Warte eines COM oder RU Spielers.

    Für die beiden haben wir Deutsche einen riesigen Vorteil. HMR redet mit beiden, übersetzt für beide, dabei ist weder Englisch noch Deutsch noch Russisch seine Muttersprache. Aber das können wir auch. Wir haben eine Menge, die auf der Schule Englisch gelernt haben und eine andere große Gruppe, die in der Schule Russisch hatten. Wir könnten die Vermittler in beide Richtungen sein ... so als Volk.

    Dann würden wir das stille Post, das von dir kritisiert wird, auf freiwillige Mitglieder der unterschiedlichen Communities abwälzen.

    Viele tun es ja schon. Freiwillig. Viele Deutsche tummeln sich in den anderen Communities, bewähren sich als Europäer ...

    Und ... ist es mit den Supportern nicht das gleiche? Nur offizieller?

    Wie immer kann man sowas schwer über einen Kamm scheren

    Sehr richtig, darum bin ich immer dafür, entweder selbst verschiedene Kämme auszuprobieren oder aber Menschen zu befragen, die andere Kämme bevorzugen. Und ich frag nun mal gerne, egal ob sie Muh oder Chen heißen.

    Frei nach Führungscoach Sandra von Oehsen. Zwei Fragen, die sich Unternehmen stellen sollten:

    Was können unsere Kunden von uns lernen?

    Und was können unsere Kunden von uns lernen, was sie gar nicht lernen sollen?

  • nun mal eine frage die nix mit diesen thema zutun hat,aber für mich als spieler der nun schon lange zeit pause macht sehr wichtig ist.

    wann wird denn wieder mal ein großes reines bug-fix update gemacht?

    stell mir da eine antwort mit ca zeit ansage vor,und nicht eine antwort wie ist dieses jahr geplant oder so.

  • Und ... ist es mit den Supportern nicht das gleiche? Nur offizieller?

    Ja und genau da liegt der große Unterschied, dadurch dass wir das offiziell machen tragen wir die Verantwortung und haben da auch gewisse Pflichten die sicherstellen, dass wir uns gewissenhaft um diese Aufgabe kümmern und wenn das mal fehl schlägt, auch die volle Verantwortung übernehmen.


    Wann ist die nächste geplant?

    Gute Frage, ich hake da gerne noch weiter nach, das war witzigerweise eine der letzten Fragen die ich Heute vor Feierabend gestellt habe (naja dem regulären Feierabend, bei den CMs ist das ja nochmal ein wenig anders :D )


    oder muß ich diese frage im Discord wenn eine QA statt findet stellen?

    Im Discord nicht, aber es wäre eine gute Frage für die nächste QA. Ich meine das in keiner Weise sarkastisch oder ähnliches, es ist mein voller ernst. Das ist nämlich eine Info, die sicherlich die gesamte, internationale Community betrifft und die sicher viele interessiert.

    Die Räder meines Zuges drehen sich langsam aber stetig.

    Wettschulden sind Ehrenschulden, aktueller Kochbuchcounter: 14 Gerichte!

  • Ich weiß grad ned ob ich lachen oder weinen soll... spontan bin ich erstmal sprachlos.

    Damit andere Communities sich nicht benachteiligt fühlen, schlagen Leute wie Bruno gar nicht mehr auf? Also statt wenigstens bei einem Teil, lieber überhaupt nicht mehr?

    Ja, das macht echt Sinn... Is ja ned so das seit Jahren die Kommunikation bemängelt wird.

    Aber hey, irgendwann mal wirds was im Discord geben. Wow, was freu ich mich.

    In einem externen Programm, yes - läuft. Ich fand seinerzeit die Zoom Runde schon total daneben.

    Hab ich nicht, will ich nicht. Ich bin bei RN, nicht bei Hinz und Kunz.

    Und auf'm Disc dann vermutlich auf englisch weil international? Damit keiner benachteiligt wird^^


    PS. Ich seh grad, ich bin ja hier im Bugforum^^ sorry für mein OT.

    :cursing: Forenaccount komplett verbugt :cursing:

    Prio? Nicht vorhanden.

    Über 4k Beiträge, ja nee is klaa.

    Liebe Forenfreunde, ich hab euch auch nicht gekickt. RN hat's verbockt.

  • daumen hoch.................das unterschreib ich blind.

  • Ich weiß grad ned ob ich lachen oder weinen soll... spontan bin ich erstmal sprachlos.

    Damit andere Communities sich nicht benachteiligt fühlen, schlagen Leute wie Bruno gar nicht mehr auf? Also statt wenigstens bei einem Teil, lieber überhaupt nicht mehr?

    Ja, das macht echt Sinn... Is ja ned so das seit Jahren die Kommunikation bemängelt wird.

    Schade, dass ich dir dafür nur einen einzigen "Daumen hoch" geben kann. Ich hätte mindestens 10 x geklickt, wenn ich gekonnt hätte ...

  • Ja, BiaxX hat auch von mir einen Daumen bekommen, denn genau das ist der Knackpunkt:

    Die Kunden entwickeln eine gute Selbstorga, sie gehen richtig gut mit Devs und Proggern (Bruno zum Beispiel) um, die im Forum Auskunft geben, sachlich, fachlich-technisch und damit für die technisch Versierten Kunden viel besser verständlich und einsehbar als die Wiederholung nach der Stillen Post ... und dann nimmt man das weg, weil man "Angst" hat, andere Communities zu benachteiligen.


    Ja, ich hab mal ein oder zwei Posts in anderen Sprachen gesehen, die aussagten, die Deutschen hätten einen Vorteil, weil sie die Sprache des Anbieters sprechen. Aber ich habe in den gleichen Threads auch die Dankbarkeit der Anderssprachigen erlebt, wenn ein Deutscher oder Bulgare dann übersetzt und erklärt hat. Die Communities wuchsen zusammen ... viele tummeln sich in anderen Sprachen ... und statt sich zu freuen, dass das passiert, dass Austausch stattfindet ... macht man das kaputt, indem man es ganz verhindert.


    Und jetzt dreht sich das um, denn die Chef-CM, Nikki, postet halt nur in Englisch. Jetzt geht es anders rum, den Deutschen wird das Englische übersetzt. Aber nun gilt, so schreibt Masel: das Übersetzen könne er ja machen. Ja, das ist ehrenhaft, das ist eine gute Geste, das ist ein gutes Angebot .... aber .... es entkräftet sein Argument, warum Bruno nicht mehr postet, oder vorher Dolg, davor Chen und davor Muh ... da hätten die anderen CMs übersetzen können, wie es jetzt Masel uns anbietet.

    Wenn wirklich der ... ich sag mal "Neid" der Communities existiert (und Angst macht), dass Bruno deutsch postet, wenn das wirklich ein Argument ist, seine Forenauftritte und Erklärungen nicht zu bringen ... warum gilt das gleiche Argument nicht, dass jetzt vielleicht die deutsche Community "neidisch" ist auf die englische?

    Das, was Masel jetzt als "Lösung" anbietet, war umgekehrt immer schon da, auch als Bruno, Chen, Dolg und Muh uns die technisch korrekte Erklärung für Entscheidungen und Verfahren anboten.


    Die Grundidee ist die von mir schon vorgetragene: die Kunden machen einen guten Job, für die anderen Communities zu übersetzen, gegenseitig zu informieren, und das schaltet man weg. Dabei ist das hier im Forum kontrollierbar, hier können sie die hilfreichen Übersetzungen lesen, korrigierend eingreifen, dort, wo es viel viel mehr passiert, in Game-Blogs, im Nicht-RN-Discord, auf Bloo, Skype und Teamspeak, in GS-Foren und Blogs ... können sie das nicht.


    Und in die gleiche Richtung geht eben auch mein anderer Vorschlag: Es wäre so gut, würden die Chefs wirklich mal was Positives über die Kunden sagen, die als Erklärbären, Übersetzer, Helfer ... und das vielleicht auch mal selbst posten, youtuben, discorden ... nicht nur immer über die CM, die selbst zugeben, in der Hierarchie gar nicht so weit oben zu stehen.

    Und dann eben auch konsequent die Freiwilligen mal loben, die Supporter und die Moderatoren. So dass wir sehen, dass diese Freiwilligen, unsere Mitspieler, auch vom CEO wahrgenommen werden, gewürdigt werden, Rückendeckung bekommen ... denn wenn wir wissen, dass auch Petr deren freiwillige Dienste würdigt, können auch wir sie viel besser loben, oder auch mal fairer und freundlicher Kritik sagen, wenn sie in unseren Augen was falsch oder unvollständig machen.

    Die Mecker über Supporter oder Mods ist oft sehr deutlich, auch sehr rauh. Und einer der Gründe liegt für mich eben auch darin, dass sie ihren Job tun, trotz Mecker weitermachen, aber nicht fühlbar, erlebbar, erkennbar ist, dass die Chefetage von ihrer Existenz überhaupt weiß. Wir alle machen Fehler, ich besonders viele, Kritik ist manchmal sinnvoll, aber sie fällt automatisch fairer und sachlicher aus, wenn man weiß, dass auch Petr weiß, dass Kirk einen guten Job macht, und das zuverlässig, schon seit etlicher Zeit.


    Und wie oben gesagt, das darf auch ruhig mal mit den CMs passieren, oder mit Saphirus, Baldur, Pia, Johanna und ein paar anderen. Sie dürften wirklich mal zusammen mit denen ganz oben vorgezeigt werden, gedankt werden, irgendwie auch gefeiert werden.


    Für mich - vielleicht seht ihr das anders - ist das alles ein Thema: die Erklärbären unter den Kunden, die freiwilligen Supporter, die Moderatoren, die auch nachts und an Feiertagen da sind, die QA-Menschen, die unsere Sorgen und Probleme aufnehmen, und die Devs und Progger, die uns manchmal die Dinge erklären (wollen), sie alle würd ich gerne mal erleben, aus der Sicht eines Petr, Frederik oder Jörg ... nicht nur mit Worthülsen, sondern in einem motivierenden Video.


    Jedoch ... wir sind in einem Bug-Thread.

    Vielleicht aber findet Maselbart unsere offtopic-Ideen so gut, dass er daraus einen Extra-Thread macht. Wie wär's?


    Edith sagt:

    Hat er schon gemacht ... nun muss mein Roman auch noch verschöben werden. Böser Klabbauter!

    Frei nach Führungscoach Sandra von Oehsen. Zwei Fragen, die sich Unternehmen stellen sollten:

    Was können unsere Kunden von uns lernen?

    Und was können unsere Kunden von uns lernen, was sie gar nicht lernen sollen?

  • Auf das deutsche Forum bezogen, ja. Denn wir wollen es für alle Communities fair halten. Das heißt aber nicht, dass auf internationaler Ebene gar keine Kommunikation stattfindet. Aber so hat jeder die Chance mit den Entwicklern in Kontakt zu treten.
    Ich hatte es aber weiter oben schon mal gesagt, Discord ist dafür keine Pflicht, ich meinte nur, unter anderem auf Discord. Ich gehe davon aus, dass wir das auch noch einmal über Zoom machen.
    Für Zoom braucht man auch kein Konto oder ähnliches, da klickt man einfach auf einen Link und ist dabei, deswegen hatten wir uns damals dafür entschieden.

    Was die Sprache angeht, ja das wird auf Englisch gemacht, weil es die Sprache ist, mit der wir die meisten Leute erreichen. Aber für alle die nicht so gut Englisch können, bin ich als Dolmetscher und Übersetzer da :)

    Die Räder meines Zuges drehen sich langsam aber stetig.

    Wettschulden sind Ehrenschulden, aktueller Kochbuchcounter: 14 Gerichte!

  • Auf das deutsche Forum bezogen, ja. Denn wir wollen es für alle Communities fair halten. Das heißt aber nicht, dass auf internationaler Ebene gar keine Kommunikation stattfindet. Aber so hat jeder die Chance mit den Entwicklern in Kontakt zu treten.

    Wie gesagt: wenn Bruno deutsch schreibt, dann können die anderen CMs das übersetzen, hätten sie immer schon können, so wie du jetzt für die deutsche Community Nikkis Posts übersetzen willst.

    Wenn du jetzt als Dolmetscher und Übersetzer da bist, dann muss das Argument auch gelten für deine anderssprachigen Kollegen, die Bruno übersetzen (hätten) können.


    Meine Empfehlung wäre allerdings auch die Selbsthilfe der Kunden anzunehmen, es tummeln sich viele Deutsche bei den anderen Communities und umgekehrt. Das Überetzen hat schon immer geklappt, nicht nur im Forum, auch ingame und überall draußen im Internet, wo ihr die Überetzungen gar nicht kontrollieren könnt.


    Fair ist auch, wenn ihr euren Kunden ein wenig Vertrauen schenkt, und diese freiwillige Hilfe ganz ohne Geheimnisverpflichtung einfach annehmt. Denn hier könnt ihr sie kontrollieren und korrigieren, im weiten Internet läuft das unkontrollierbar an euch vorbei. Und passiert dennoch.


    Was die Sprache angeht, ja das wird auf Englisch gemacht, weil es die Sprache ist, mit der wir die meisten Leute erreichen. Aber für alle die nicht so gut Englisch können, bin ich als Dolmetscher und Übersetzer da

    Wenn man deine Worte auf die Waagschale legt, stolpert man über "die meisten Leute".

    Denn: ein Blick auf die Serverlisten sagt deutlich: die meisten eurer Leute ... oder sagen wir Kunden, sprechen Deutsch.


    Ich denke, die meisten Leser verstehen, was du meinst. Aber viele meiner von mir sehr geschätzten Ossi-Nachbarn, Russen, Italiener, Franzosen usw. können auch kein Englisch. Die wirklich "meisten" eurer Kunden erreicht ihr in Deutsch. Das schreib ich, obwohl auch für Englisch im Discord bin ... nur halt nicht wegen "die meisten."

    Frei nach Führungscoach Sandra von Oehsen. Zwei Fragen, die sich Unternehmen stellen sollten:

    Was können unsere Kunden von uns lernen?

    Und was können unsere Kunden von uns lernen, was sie gar nicht lernen sollen?

    Edited once, last by Klabbauter ().

  • einen hab ich noch ^^


    hier wieder eine gern umgesetzte problematik seitens rn..... bevor wir jemanden "bevorzugen" bei teamler-antworten, sagen wir einfach nix mehr..... ist ja logisch, einfachste umsetzung und ausrede (und weil mans eben leider von euch seit jahren gewohnt ist, nimmt man euch das genauso ab)...


    ich hatte bisher 3x bruno hier in ner frage (eher "harmloser" natur) verlinkt und hab immer antwort bekommen..... und ich kann mir NICHT vorstellen, wenn das jemand im .com-forum so gemacht hätt, dass es da KEINE antwort gegeben hätte..... bei ru (oder vermutlich ihm nicht gerade gängigen sprachen) hätte er sich auch mit sicherheit bei gegebener übersetzung durch die cm geäussert..... dafür seid IHR cm eigentlich ja da, bedürfnisse der jeweiligen foren ans team weiterleiten und dann auch eben wieder zurück.... (sagst ja selber immer, du bist das "bindeglied zwischen den welten" ).... wo würde eben hier das problem liegen? aufwand? überschneidungen? ich sags dir, grobe unlust, sonst nix.... geht seit jahren so und wird auch bis zum bitteren ende so laufen, köln wies denkt und lebt.....


    mal ganz doof gefragt, wer bearbeitet denn die bugmeldungen in den weder de noch uk foren? oder gibts da evtl keine? heisst das dann, wenn im doofen de-forum fleissig bugs gemeldet werden, das in den andern eigentlich nicht nötig ist? ich habs bisher noch nicht erlebt, dass auf nen hier gemeldeten bug die reaktion kommt, der wär schon bekannt weil anderswo schon gemeldet..... aber wenn man hier die verantwortlichen fragt (und die laut deiner aussage nen "maulkorb" bekommen haben) wäre eine antwort unsozial gegenüber den andern foren? logisch...... wurde ja gestern auch schon bestätigt, im de wird ja immer nur gejammert wegen den startverschiebungen, im nl liest man da nix..... komischerweise hat sich die selbe person zu anfang auch im discord zur "bevorzugung der deutschen" ausgelassen..... aber naja, hierzulande demütigt man sich ja liebend gern selbst, da wird sowas natürlich sofort umgesetzt, erst recht wenns wie hier so bequem ist.....


    ihr solltet vielleicht mal überlegen, das forum mit hintergundmusik zu unterlegen.... die titelmusik von benny hill wär hier wohl nicht verkehrt, zu 80% kommt man sich hier ja auch vor wie bei comedy....

  • Auf das deutsche Forum bezogen, ja. Denn wir wollen es für alle Communities fair halten. Das heißt aber nicht, dass auf internationaler Ebene gar keine Kommunikation stattfindet. Aber so hat jeder die Chance mit den Entwicklern in Kontakt zu treten.
    Ich hatte es aber weiter oben schon mal gesagt, Discord ist dafür keine Pflicht, ich meinte nur, unter anderem auf Discord. Ich gehe davon aus, dass wir das auch noch einmal über Zoom machen.
    Für Zoom braucht man auch kein Konto oder ähnliches, da klickt man einfach auf einen Link und ist dabei, deswegen hatten wir uns damals dafür entschieden.

    Was die Sprache angeht, ja das wird auf Englisch gemacht, weil es die Sprache ist, mit der wir die meisten Leute erreichen. Aber für alle die nicht so gut Englisch können, bin ich als Dolmetscher und Übersetzer da :)

    ich bin deutscher und rede und schreibe deutsch,wenn ich eins hasse dann die englische sprache!

    darum spiele ich auch nur spiele in deutscher sprache,und das werde ich jetzt im renten alter nicht ändern!

    das selbe gilt auch fürs forum oder discord,egal ob maselbart oder sonst wer übersetzt.

  • ja, überall hast du ja die Möglichkeit der deutschen Sprache. Du musst dich da also gar nichts ändern

    du verstehst nicht wie ich es meine,egal ob hier im forum oder auf discord werden künftige (nenne es mal frage/antwort runden)in english ab gehalten.und genau darauf sch................ich was,mag ich nicht will ich nicht und brauch ich nicht!