Endstation für das Forum

  • Stellt Euch vor, ihr fahrt mit einem Reisezug mitten durch die Gegend. Die alte Dampflok zieht langsam aber stetig den Zug durch die Landschaft. Die Reisenden sitzen mal in dem einen Abteil zusammen. Später in einem anderen. Sie unterhalten sich und die Gespräche werden am nächsten Tag wieder aufgenommen und fortgeführt.


    Doch plötzlich heißt es: Der Zug erreicht demnächst eine Endstation. Er wird ein Museum und jeder der Interesse hat kann ihn besuchen.


    Dafür wird ein neuer Zug versprochen. Viel moderner, viel schneller als der alte. Und es wird in den höchsten Tönen das schöne große Abteil gelobt, in dem jeder sofort mit jedem kommunizieren kann. Viel mehr Leute sind anzutreffen als in dem antiquierten Reisezug.


    Ja, so ein Museumszug ist das Forum und Discord ist jetzt das Maß der Dinge. Viel besser. Viel moderner.


    Als ich die Nachricht gelesen habe dass das Forum geschlossen wird, war ich einfach enttäuscht. Und ich kann mich nicht einer inneren Abneigung gegen Discord erwehren. Doch es ist eine beschlossene Sache, die nicht mehr zur Diskussion steht.


    Sicherlich, das Forum ist nur von wenigen Spielern gestaltet worden. Wenn man in der Mitgliederliste schaut, haben nur etwas mehr als 200 der Registrierten mehr als 100 Beiträge verfasst. Einige Namen sind dazwischen, die man noch kennt, aber die schon lange nicht mehr aktiv sind.


    Manch einer von denen mag die Lust am Spiel verloren haben. Andere haben wegen bestimmter Personen das Forum verlassen. Oder auch die Stimmung bzw. die Umgangsformen werden den einen oder anderen abgehalten haben es weiter zu nutzen. Die Ursachen sind vielfältig.


    Im Gegensatz dazu Discord, da wird viel mehr diskutiert. Da pulsiert das Leben. Möchte man meinen. Und tatsächlich, es ist mehr Aktivität vorhanden. Doch gleicht es mehr einem Teller mit Spaghetti. Vielleicht sieht man den Anfang eines Spaghetto. Doch er verknäult sich mit anderen. Mal ist er sichtbar, dann wieder nicht. Neue fangen an.


    Zu Discord habe ich ein ambivalentes Verhältnis. Ja, für schnelle Fehlermeldungen ist es sehr gut geeignet. Was heute wichtig erscheint ist morgen schon dem Blickfeld entschwunden. Zu viele andere Texte sind dazwischen, dass es sich einfach nicht mehr lohnt das Thema noch einmal aufzugreifen. Vieles verliert sich. Es ist das schöne neue Großraumabteil.


    Auch die Texte sind auf wenige Informationen eingedampft. Kaum das Erklärungen möglich sind. Es sind eher Statements.


    Natürlich hat Discord auch Vorteile. Wenn man will kann man schnell in den Sprachchat wechseln. Man kann sich verbal austauschen, was viel Schreibarbeit erspart. Und das ist schon eine große Verbesserung, weil man besser Emotionen vermitteln kann, was mit dem geschrieben Wort sehr schwierig ist.


    Ich habe mir die Frage gestellt: Was wäre, wenn ich nicht so in der Community eingebunden wäre? Tatsächlich hätte ich mich verabschiedet. Das kann ich aber jetzt nicht mehr machen. Dazu bin ich viel zu sehr in dem System eingebunden. Ich werde wohl oder übel weiterhin mit Discord arbeiten.


    Nur eines weiß ich wirklich noch nicht. Discord sehe ich nicht als eine Plattform für die Berichte zu den Botschafter-Workshops. Dazu ist es mir zu flüchtig. Ich möchte daher versuchen eine andere Möglichkeit zu finden, um Euch die Informationen zukommen zu lassen. Was mir ich mir als Ersatz vorstellen könnte, wäre ein Blog zu erstellen und die Berichte dort einzustellen. Ich würde ihn auch gerne nutzen um vielleicht andere Themen bzw. Fragen dort zu behandeln, die für Discord ungeeignet sind. Leider fehlt mir dazu die nötige Erfahrung. Aber es sind ja noch zwei Monate Zeit.


    Als Fazit: Auch in Zukunft werde ich für Euch erreichbar sein. Auch bin ich Freitags häufig im Chat anzutreffen.


    Ab nächsten Jahr wird das Forum nur noch der Museumszug sein, den man anfangs vielleicht häufiger besucht und an die vielen Stunden zurückdenkt, die man darin verbracht hat. Ich möchte mich daher bei allen bedanken, mit denen ich hier schreiben und diskutieren durfte, selbst wenn die Meinungen auseinander lagen. Ich habe gern Euch mit meinen bescheidenen Wissen geholfen. Letztendlich hat mir das Forum gelehrt, dass ich nur Teil einer Community mit viele Charakteren bin. Vielleicht gibt es ja noch Ende des Jahres einen großen Verabschiedungsthread. Darum werde ich jetzt noch nicht Auf Wiedersehen sagen.


    Bis dahin

    Oliver

    Enttäuscht wird man nur, wenn man etwas erwartet, was der andere einem nicht geben kann. Erwarte nichts, dann wirst du nicht enttäuscht.


    Belinda Fuchs

  • Gute Entscheidung, natürlich wie immer entgegen aller Beteuerungen, die mit der Einführung der Discord-Kanäle einhergingen. Gut auch, dass wie immer niemand aus der "Community" gefragt wurde (und es möge jetzt niemand mit den Sternen kommen).

    Keine Ahnung, wie zukünftig die Hunderttausende von Spieler (von den drei Mio. spricht ja niemand mehr) erreicht werden sollen, in den Discord-Kanälen sind ja nur etwas mehr als 9k angemeldet.

    Wie hieß es damals: NATÜRLICH sollen die Discord-Kanäle NIEMALS das Forum ersetzen :D

    Für einen Burnout fehlt mir einfach die Zeit.

  • ich habe mir discord am anfang angetan.

    so ein unübersichtliches etwas.

    nutze es nicht mehr und werde es nie nutzen.


    da das in der folge bedeutet, ich bekomme weder infos, noch kann ich welche geben und auch vorschläge sind damit vom tisch, ist das dann wohl tatsächlich diesmal das endgültige aus für mich.


    von der täuschung aller hier aktiven will ich gar nicht erst anfangen, passt ja ins system.

    aber wie hat eines eurer großen vorbilder ja schon gesagt: niemand hat die absicht....

  • Macht das Forum ruhig dicht, wenn ihr meint discord ist übersichtlicher und besser.

    Für mich bedeutet das dann das aus hier, denn ich habe einfach keinen Bock mich durch das WirrWarr im Discord zu klicken und zu suchen wo was dann steht, und am besten noch in Englisch. Dann lieber gar nix mehr über den ganzen Mist, der seitens RN verzapft wird, lesen.

    Winke winke

  • Gute Entscheidung, natürlich wie immer entgegen aller Beteuerungen, die mit der Einführung der Discord-Kanäle einhergingen. Gut auch, dass wie immer niemand aus der "Community" gefragt wurde (und es möge jetzt niemand mit den Sternen kommen).

    Keine Ahnung, wie zukünftig die Hunderttausende von Spieler (von den drei Mio. spricht ja niemand mehr) erreicht werden sollen, in den Discord-Kanälen sind ja nur etwas mehr als 9k angemeldet.

    Wie hieß es damals: NATÜRLICH sollen die Discord-Kanäle NIEMALS das Forum ersetzen :D

    Wie in unserer Ankündigung schon gesagt, haben wir versprochen, das Forum laufen zu lassen, so lange noch ein Bedarf dafür entsteht. Das Forum ist so ziemlich inaktiv geworden. Die deutsche Community ist die einzige, die noch wirklich aktiv ist und die Aktivität hier ist auch konstant runter gegangen. Wirklich aktiv sind hier um den Dreh noch 15-20 Leute, dafür das gesamte Forum weiter zu behalten lohnt sich einfach nicht.


    von der täuschung aller hier aktiven will ich gar nicht erst anfangen, passt ja ins system.

    aber wie hat eines eurer großen vorbilder ja schon gesagt: niemand hat die absicht....

    Wir haben niemanden hier getäuscht, das Forum wird schlichtweg immer weniger genutzt, während die Zahlen auf Discord immer weiter hoch gehen.


    Genau das wird der Grund sein, warum man das Forum dichtmacht...

    Man kann seine eigene Unfähigkeit besser unter den Tisch kehren!

    So kann man die Spieler auch vertreiben... :thumbdown:

    Keine Sorge auf dem Discord Server geht es so ziemlich genau so zu wie hier im Forum. Da wird nichts unter den Tisch gekehrt.

    Im Gegensatz dazu Discord, da wird viel mehr diskutiert. Da pulsiert das Leben. Möchte man meinen. Und tatsächlich, es ist mehr Aktivität vorhanden. Doch gleicht es mehr einem Teller mit Spaghetti. Vielleicht sieht man den Anfang eines Spaghetto. Doch er verknäult sich mit anderen. Mal ist er sichtbar, dann wieder nicht. Neue fangen an.


    Zu Discord habe ich ein ambivalentes Verhältnis. Ja, für schnelle Fehlermeldungen ist es sehr gut geeignet. Was heute wichtig erscheint ist morgen schon dem Blickfeld entschwunden. Zu viele andere Texte sind dazwischen, dass es sich einfach nicht mehr lohnt das Thema noch einmal aufzugreifen. Vieles verliert sich. Es ist das schöne neue Großraumabteil.

    Danke für diesen tollen Text Oliver. Ich finde es auch schade, das Forum hinter mir zu lassen, leider sprechen die Zahlen Bände und ich konnte mit all meinen Argumenten nichts dagegen tun. Wir sind die einzige noch wirklich aktive Community hier und auch wir werden leider immer kleiner.

    Bei vielen Punkten gebe ich dir recht, vor allem was die Übersichtlichkeit und Bedienbarkeit von Discord angeht, aber ich habe mich bereits eingehend mit Discord beschäftigt und einige Ideen, wie wir Discord verändern und anpassen können, um dem entgegen zu wirken.

    Ich würde gerne mit jedem, der Lust darauf hat, planen, wie wir die deutsche Discord Sektion anpassen und verändern können, damit sie für unsere Community ein neuer angenehmer Treffpunkt wird.

    Ich hoffe, wir beide können das gemeinsam starten und jeder der Lust hat, kann einsteigen, denn mir ist es lieber, das gemeinsam mit euch zu machen, anstatt euch ein fertiges Gebilde aufzuzwängen.

    Die Räder meines Zuges drehen sich langsam aber stetig.

    Wettschulden sind Ehrenschulden, aktueller Kochbuchcounter: 15 Gerichte!

  • Foren - Zunächst einmal möchten wir Folgendes klarstellen: Discord wird die Foren nicht ersetzen. Wir werden unsere Aktivitäten auch weiterhin in den Foren verlinken und haben nicht die Absicht, diese abzuschaffen – immer vorausgesetzt, dass ihr die Foren behalten wollt.


    Versprechen unter Interpretationsvorbehalt


    "Es ist uns zu viel Aufwand" wäre eine ehrlichere Aussage als einfach vorauszusetzen, es bestünde kein Interesse mehr am Forum.

    Für einen Burnout fehlt mir einfach die Zeit.

  • Sorry Maselbart,

    mir ist durchaus bewusst das Du nur schreibst was dir genehmigt wurde zu schreiben. ;)

    Aber vielleicht könntest Du Deinen Vorgesetzten ja einmal den Unterschied zwischen bewusster Falschinformation ( auch Lüge genannt) und echten Meldungen erklären.

    Und bitte erspare Dir und auch mir dieses immer wieder gern gesagte es gibt ja noch mehr Communitys. Darum geht es nicht. Es geht nur um die Augenwischerei die hier betrieben wird.

    Wenn das Spiel zu wenig einbringt ( mein Gedanke, keine Unterstellung), dann sagt es einfach. Wenn das Forum zu aufgebläht ist, verschlankt es.

    Dürfte selbst Euch gelingen, oder dem Team das sonst nichts zu tun hat.

    Für ein anderes Spiel, läuft auch über Travian, wurde eine Lösung gefunden.

    Aber MIT den Spielern, nicht gegen sie.

    Da wurde offen gesagt was Sache ist und nicht so rumgeeiert wie hier jetzt.

    Sollte das Forum hier wirklich sterben, stirbt auch das Spiel. Ist das gewollt? :/

    Ich fürchte ja. :cursing:

    Lokführer sind..............................im Herzen Kind geblieben :P:engine::engine1:

  • Gut, ich nutze Discord übrigens garnicht und habe das auch nicht vor.


    Aber ich finde meine Abschlusskritik passt hier irgendwie rein. Ich spiele gerade meine letzte Runde Grand Canyon und werde danach erstmal wieder mit dem Spiel aufhören:


    Ich meine, ich könnte schon stundenlang meckern über neue Regeln... aber soviel gönn ich mir jetzt doch wirklich noch


    - Dallas lvl 28 = 740 Punkte für Platz 1 bei ner Ware, KC lvl 26 und 1140 Punkte für nen 1.. Das ist ***. Es ist ja okay das die Spielerzahl ne Rolle spielt, aber es ist nicht okay wenn die Levelleistung quasi sinnfrei ist.


    - 5000 Regionalpunkte für nen ES - Sieg würgt einfach das Spiel komplett ab. Färben bringt doch so garnichts


    - 1,2 Videos am Tag ist ja okay, aber ich schaue auch nicht RTL oder Sat 1. Das macht mir ebenso keinen Spass wie ein Spiel in dem ich mir 30 Werbevideos täglich ansehen soll. Soviel Lebenszeit hab ich vermutlich nicht mehr übrig um meine Zeit derart zu vergeuden.


    - das man ne ganze Runde quasi komplett am Spiel vorbei nur mit den Lagern gewinnen kann (wird!) das ist komplett daneben. Besser wärs die Lager komplett wieder raus zu nehmen.


    - wirklich für neue Bedingungen und interessante Änderungen zu sorgen wäre so einfach, wenn man einfach ab und an mal neue Züge rein bringen würde oder vorhandene regelmässig verändert. Aber da passiert eigentlich garnichts.


    ------


    Damals als ich schonmal aufhörte (habe im Grunde von Anfang an gespielt) wurde komplett auf eine neue Grafik (bei der damaligen Grafik war alles so klein das ich ne Brille für das Spiel brauchte) umgestellt und es gab nur noch das neue Europa-Szenario. Irgendwann sind sie dann zurück gerudert und haben mit der US-Welt was geschaffen, was fast so war wie das Classic-Spiel. Das jetzige Classic-Spiel hat ja Personentransporte, was es früher nicht gab und ist daher eher weniger Classic aus das US-Szenerio. Sie machen in ihrem Drang nach mehr Umsatz und Ertrag die Fehler, die alle Browser-Game-Hersteller machen (weshalb ja alle Browsergames nach ner gewissen Zeit auch tot sind), aber im Gegensatz zu vielen anderen rudern sie hoffentlich teilweise zurück, wie es eben auch war als ich zuletzt aufhörte. Damals habe ich paar Jahre nicht gespielt und mich hat dann irgendwann das US-Szenario und die K-Lok (das war mal ne echte Neuerung, die auch motiviert hat) wieder inspiriert zu spielen, was ich dann auch teilweise wieder in 3 Welten gleichzeitig gemacht habe.


    Also ich bin erstmal raus und schaue in den kommenden Jahren ab und an rein ob mich was motiviert wieder zu spielen. Das könnte irgendwann durchaus passieren, aber dafür muss sich was ändern und Discord interissiert mich dabei grundsätzlich nicht, da ich nur ein Spiel spielen möchte ohne gleich meine gesamte sonstige Freizeit zugunsten solcher externer Kommunikationsmedien aufzugeben. Auch in anderen Spielen habe ich weitgehend auf Teamspeak, Skype, Discord oder was sonst an Laberplattformen gerade aktuell war verzichtet.

  • Die Entscheidung, das Forum abzuschalten, ist ganz bestimmt keine neue. Das wurde schon mit der Präsentation von Discord festgelegt, und wenn ein Offizieller das jetzt dementiert, dann lügt diese Person uns an.


    Die kritischen Töne hier im Forum kriegt man damit ganz einfach abgewürgt. Discord ist ja dem Vernehmen nach ein eher kurzlebiges Medium (Inhalte werden schnell aus dem Bewusstsein gelöscht).

    Schade dass es so kommen wird - bei Travian werden sie in dieser Sache genausowenig einen Rückzieher machen wie bei anderen von der Community gewünschten Dingen.

    Wie sich das alles auf die Meldung von Fehlern auswirken wird, mag ich mir gar nicht ausmalen. Von deren Beseitigung träumen ja ohnehin nur noch die allergrößten Optimisten - und die Community Manager...

    In meinen Augen ist das ein weiterer Nagel im Sarg, in dem dieses einstmals tolle Spiel alsbald beerdigt werden wird.

    Mal sehen, wie lange es hier im Forum noch lesenswerte Beiträge gibt. Danach mache ich den Hape (Ich bin dann mal weg)

    Der Countdown läuft - erst wird das Forum zugemacht, danach die Server, dann wird das Spiel abgewickelt.

    Der letzte macht das Licht :Lamp: aus :Research:

  • Versprechen unter Interpretationsvorbehalt


    "Es ist uns zu viel Aufwand" wäre eine ehrlichere Aussage als einfach vorauszusetzen, es bestünde kein Interesse mehr am Forum.

    Das Problem ist, es besteht leider kaum noch Interesse am Forum. Die deutsche Community ist die einzige, deren Forum noch ansatzweise wirklich aktiv ist. In COM der zweitaktivsten Community gibt es in einer Woche über den Daumen gepeilt allerhöchstens 15 Posts und das auch nur in wirklich guten Wochen.
    Hier in DE ist es mehr, aber selbst wir haben rapide abgenommen, während die anderen Teilbereiche quasi von den Spieler komplett verlassen wurden. Auf Discord ist zur Zeit das Gegenteil der Fall.


    Dass es den Aufwand nicht rechtfertigt, haben wir offen angesprochen.

    Aus diesem Grund müssen unsere Teams vom Community Management und vom Support häufig Informationen zwischen den beiden Plattformen weiterleiten, und das nur einer kleinen Gruppe von Spielern zuliebe. Leider können unsere Teams ihre Zeit so nicht besonders effizient oder produktiv einsetzen. Diese Zeit könnte besser darauf verwendet werden, die größere Spielergemeinde auf ihrer bevorzugten Plattform zu unterstützen.


    Das Problem ist nicht, dass das Forum aufgebläht ist, es wird einfach kaum noch genutzt. Wie viele Leute sind in der deutschen Sektion noch wirklich aktiv? Wenn ich es einmal schnell zusammen zähle komme ich auf höchstens 15 und das ist, wenn wirklich alle hier dabei sind.
    Und wir sind, wie schon gesagt, die aktivste Forencommunity. Ich fand es auch schade, dass das Forum gelöscht wird und habe lange darum herum diskutiert , aber leider lohnt es den Aufwand einfach nicht.

    Was das andere Travian Spiel angeht, kannst du mir das mal sagen? Gerne auch als PN, ich würde mich gerne mal mit den Kollegen zusammen hocken und sie ausfragen, was und wie es bei denen gelaufen ist und was sie besser gemacht haben als wir. Die Schließung kann ich nicht aufhalten, aber vielleicht kann ich mit deren Hilfe den Übergang so angenehm wie möglich gestalten.


    Die kritischen Töne hier im Forum kriegt man damit ganz einfach abgewürgt. Discord ist ja dem Vernehmen nach ein eher kurzlebiges Medium (Inhalte werden schnell aus dem Bewusstsein gelöscht).

    Die kritischen Töne gibt es auch auf Discord und in den Tickets, keine Sorge, die bleiben weiter bestehen, das ist nicht der Grund für die Schließung des Forums. Sondern wie weiter oben beschrieben, die Tatsache, dass es außer uns keiner mehr nutzt und auch wir stark geschrumpft sind.


    Wie sich das alles auf die Meldung von Fehlern auswirken wird, mag ich mir gar nicht ausmalen.

    Wir haben auch im Discord Mittel und Möglichkeiten weiterhin Fehler zu melden und an das Team heran zu tragen. Viele gehen auch den Weg über die Support Tickets, über die bekommen wir sogar die meisten Fehlermeldungen.

    Die Räder meines Zuges drehen sich langsam aber stetig.

    Wettschulden sind Ehrenschulden, aktueller Kochbuchcounter: 15 Gerichte!

  • Discord ist in Englisch. Da muss man das erstmal können um mit einem Fähnchen den Übersetzer zu nutzen und eine echte Suchfunktion gibt es da auch nicht.

    Was denkt ihr eigentlich, warum hier die deutsche Comunnity noch so stark ist.


    Weil wir Deutsch reden, lesen und schreiben

  • ... und eine echte Suchfunktion gibt es da auch nicht.

    ...

    wozu denn auch? nochmal: es ist ein chat- und kein forenprogramm.


    andererseits auch ganz gut so (aus gewisser leute sicht), denn wenn man nicht suchen kann, kann man auch nicht finden.


    und daß sich viele deutsche dadurch zurückziehen kommt wohl auch ganz passend, denn scheinbar finden wir zu oft, zu viel.

  • Das Problem ist, es besteht leider kaum noch Interesse am Forum. Die deutsche Community ist die einzige, deren Forum noch ansatzweise wirklich aktiv ist. In COM der zweitaktivsten Community gibt es in einer Woche über den Daumen gepeilt allerhöchstens 15 Posts und das auch nur in wirklich guten Wochen.
    Hier in DE ist es mehr, aber selbst wir haben rapide abgenommen, während die anderen Teilbereiche quasi von den Spieler komplett verlassen wurden.

    Habt Ihr Euch überhaupt mal gefragt, warum die Foren seit Jahren immer weniger genutzt werden??


    Ich hätte da mehrere Vermutungen:

    schleppendes - jetzt gar kein - bugfixing

    keine befriedingende Reaktion auf Wünsche oder Anregungen


    spätetens seit der Arbeit an der APP gibt`s nur Schweigen oder Ausflüchte

    warum also noch posten


    discord ist neu, Neuheiten erwecken zunächst Interesse, welches aber sehr schnell (auch wieder) abnehmen wird - zumal, wenn die Arbeit an der APP ja auch hier andere Tätigkeiten von Euch aussschließt.


    Da gibt`s im Endeffekt keinen Unterschied zwischen Forum und Discord

    Und das hat nichts mit Sprachbarrieren zu tun

    FF, windows 10 (upgrade von 7)


    RN ist laut Eigenwerbung kostenlos

    ich investiere kein reales Geld in Gold, Bonusloks, +acc etc

  • Discord ist ein Chat, ich stelle schnelle Frage, kann ungefiltert bisschen Trash einschieben und mal ein lustiges Bild posten. Ein Forum hingegen ist Plattform von Diskussion und Meinungsaustausch und Argumentationen. Aber nun ja, da inhaltlich eh egal ist was die unbedeutende deutsche Community diskutiert, weil es sind eh nur die Wünsche aller anderen Communities die umgesetzt werden, ist es eigentlich auch egal. Ob man hier seit zwei Jahren sinnig argumentiert oder es gar nicht tut, macht auch einfach keinen Unterschied.


    Ich bleibe dabei: Die Balancingänderung der Endspieltonnage war ein herausragendes Beispiel für gelungene Communityarbeit und Dialog zwischen Community, CMs und Entwicklern. Es ist mit Abstand die inhaltlich Beste und wertvollste Diskussion gewesen, die dem Spiel in meinen vier Jahren widerfahren ist und hat ein wirklich gelungenes Ergebnis mit sich gebracht. Das ist leider nicht mehr gewünscht und es geht reine Quantität mit nach oben gedrückten Daumen zu Einzeilervorschlägen und nicht um qualitative Ausführungen, Diskussion und Detailarbeit. So endete einiges in gut gemeint, aber schlecht umgesetzt und meint damit Communitywünsche umzusetzen.


    Dass die User obdessen müde werden sich zu engagieren, ist wenig verwunderlich.


    Ja ich brauche keine Offtopic Unterforen hier oder veraltete Anleitungen, aber ein qualitativen Austausch über Wünsche oder Umsetzungen, kann nur geordnet in einem moderierten Forum geschehen. Aber da daraus sowieso seit Jahres nichts erwächst, ist die Stilllegung schon die richtige Konsequenz, um weiteren Frust zu vermeiden.

  • An das Team meines Lieblingsspiels RN <3

    Durch das Verbot, im Forum zu posten, entfremden Sie noch mehr Spieler und vertreiben sie aus dem Spiel!

    Ich hoffe, Sie sind sich dessen wohl bewusst!

    Noch einmal: Wir hoffen, Sie wissen, was Sie tun!

    Viel Glück!